weather-image
17°
Lennart Wehking, Ran Wei und Lars Petersen verlassen die Seeprovinzler

Ausverkauf beim Regionaligisten Hagenburg

Tischtennis (la). Schwere Zeiten stehen dem TSV Hagenburg bevor. Die erste Herrenmannschaft verpasst wohl den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga und die Reserve steht als Absteiger aus der Oberliga fest.

Lennart Wehking wechselt zum TTS Borsum. Fotos: la

Am vergangenen Wochenende verlor die Hagenburger Reserve beim Werder Bremen II klar mit 3:9. Die drei Punkte für den TSV holten die Ersatzspieler Sven Giesselmann und Dirk Falke sowie Lars Petersen. Doch Petersen, der talentierte Youngster im Team, sorgte für eine weitere Hagenburger Enttäuschung. Er teilte seinem Team und TSV-Boss Wolfgang Linke am Wochenende mit, dass er den TSV Hagenburg verlässt und in der kommenden Spielzeit für die TTSG Wennigsen punkten will. "Ich verstehe diese Entscheidung nicht. Ich hatte Lars bereits einen Vertrag für die erste Mannschaft angeboten. Bei uns hätte er Regionalliga spielen können", sagte der tief enttäuschte TSV-Boss. "In Hagenburg ist für mich die Luft raus", begründete der 16-jährige Petersen seinen Wechsel. Er bräuchte neue Motivation und die würde ihm der gute Oberligaverein Wennigsen mit einer starken Mannschaft bieten. "Mit der Mannschaft können wir in die Regionalliga aufsteigen", so Petersen. Außerdem sei die Fahrt nach Wennigsen noch etwas kürzer, als nach Hagenburg. Doch damit nicht genug. Der TSV Hagenburg muss noch mindestens zwei weitere Abgänge verkraften. Lennart Wehking, der ursprünglich einen Zweitligavertrag in Hagenburg hatte, wird in der kommenden Saison für den TTS Borsum spielen und Ran Wei, der seit einigen Wochen in Düsseldorf wohnt, wird sich ortsnah einen neuen Verein suchen. Ob Jörn Petersen dem TSV erhalten bleibt steht noch nicht fest. Er konzentriert sich derzeit intensiv auf seine Ausbildung. Bleibt abzuwarten, welche bösen Überraschungen auf Wolfgang Linke in den nächsten Wochen noch zukommen.

Lars Petersen verlässt den TSV Hagenburg.
  • Lars Petersen verlässt den TSV Hagenburg.
Ran Wei sucht sich in Düsseldorf einen neuen Verein.
  • Ran Wei sucht sich in Düsseldorf einen neuen Verein.
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare