weather-image
12°
Lindhorst unterliegt Garbsen 41:82

Ausfall von Vanessa Jackson hinterlässt zu große Lücke

Basketball (rh). Auf Antrag des RV Hoya wurde das Spitzenspiel der Bezirksliga zwischen dem RV Hoya und TS Rusbend verlegt. Unerwartet deutlich verloren die Lindhorster Damen ihr Heimspiel gegen SW Garbsen.

Bezirksliga Damen (OKW): TuS Lindhorst - SW Garbsen 41:82 (23:38). Das Hinspiel in Garbsen hatte der TuS zu Saisonbeginn nur hauchdünn mit zwei Punkten verloren. So machte sich die Mannschaft schon Hoffnung auf einen weiteren Heimsieg. Ohne die grippekranke Topscorerin Vanessa Jackson zeigte sich allerdings schon schnell, dass dieser Wunsch wohl kaum in Erfüllung gehen würde. Bereits nach vier Minuten führte der körperlich (zwei Centerspielerinnen über 1.90 Meter) überlegene Gast mit 12:2, zwei Minuten später sogar mit 23:9. Mit viel Einsatz und Kampf konnten die Lindhorsterinnen zumindest bis zum Schlussviertel verhindern, dass sich der Rückstand weiter vergrößerte. In der Schlussphase waren dann die TuS-Spielerinnen mit ihren Kräften am Ende. TuS: Dudek, Schmidt 8, Hasemann 2, Scharenberg 2, Brunkhorst 16, Stange 11, Hahmann 2, Graf. Jugendergebnisse: U 20 ml.: TuS Sulingen - TV Bergkrug ausgefallen; U 18 ml.: TuS Lindhorst - RV Hoya 53:65, SW Garbsen - TS Rusbend 22:87; U 16 wbl.: TuS Bothfeld - Post SV Stadthagen 40:47, TuS Lindhorst - VfL Bückeburg 59:64.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare