weather-image
19°
Herbert und Ingrid Gudehus feiern Goldene Hochzeit mit Familie im Bremker Krug

Aus Niederschlesien auf die Goldbecker Höhe

Goldbeck (who). Die gemeinsame Geschichte von Herbert und Ingrid Gudehus, geb. Duschek, hat vorüber 50 Jahren dort begonnen, wo seither ihr Lebensmittelpunkt liegt. Im Elternhaus von Herbert Gudehus an der Meierberger Straße haben sie sich kennengelernt - heute feiern sie Goldenes Ehejubiläum.

0000507834.jpg

Seine Schwester hatte an jenem Tage eine Freundin aus Bösingfeld mitgebracht - die junge Ingrid Duschek. Gleich nach der ersten Begegnung verkündete der junge Mann: "Nächsten Sonntag besuche ich dich in Bösingfeld." Mit dem Fahrrad hat er anschließend viele Male den Weg zu seiner Braut zurückgelegt, die es mit ihrer Familie aus der Heimat in Frankenstein bei Stolz in Niederschlesien nach Bösingfeld verschlagen hatte, wo das junge Paar vor 50 Jahren in der evangelisch-reformierten Kirche getraut worden ist. Als Schuhmachermeister hat Herbert Gudehus sein langes Berufsleben verbracht, 50 Jahre davon am Stück bis zur Pensionierung beim Orthopädie-Schuhmacher Stock in Rinteln. Und viele Jahre hat Ingrid Gudehus ihren Mann zur Arbeitsstelle begleitet, wo sie selber als Schuhverkäuferin angestellt war. Im Eigenheim an der Meierberger Straße ist auch die Tochter aufgewachsen, die ihren Eltern den Schwiegersohn und ein Zwillingsgeschwister-Pärchen und damit viel Freude ins Haus gebracht hat. Unter anderem durch dieüber 50-jährige Mitgliedschaft im Goldbecker Handwerkerverein sind Herbert Gudehus und seine Ehefrau Ingrid mit dem gesellschaftlichen Leben auf der Goldbecker Höhe fest verbunden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare