weather-image
12°
Zwölf Anbieter tagen in Rinteln und wollen Deutscher Post flächendeckend Konkurrenz machen

Aufbruch zur niedersachsenweiten Privatpost

Rinteln (joa) . Es ist der erste Schritt für die Aufstellung eines zweiten Postservice-Anbieters in ganz Niedersachsen neben der Deutschen Post: Auf Einladung der CITIPOST Weserbergland tagen seit gestern erstmals zwölf private Postanbieter aus ganz Niedersachsen im Hotel "Waldkater" in Rinteln. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage, wie eine Zusammenarbeit zwischen dem Dutzend selbständiger Postzusteller unter einem gemeinsamen CITIPOST-Dach in einer Marken- und Systempartnerschaft organisiert werden kann. Schon heute liefern die zwölf Privaten zusammen mehr als 200 000 Postsendungen täglich aus.

Auf Einladung der CITIPOST Weserbergland tagen seit gestern erst

Gesellschafter der privaten Postanbieter sind Zeitungsverlage von Oldenburg bis Goslar, die ihre Kompetenz in der täglichen Zeitungszustellung genutzt haben, um ein eigenes Postvertriebssystem in ihren Verbreitungsgebieten aufzubauen. Befördert wird derzeit hauptsächlich Geschäftspost, aber auch Werbesendungen, Kataloge und Prospekte. Dabei können nach Auskunft des Geschäftsführers der CITIPOST Weserbergland, Heiko Reckemeyer, Aufträge um rund 20 Prozent günstiger als von der Deutschen Post ausgeführt werden. Als zusätzlicher Service werden die Postsendungen nicht nur zugestellt, sondern auch zuvor beim Kunden abgeholt. Für dieZeitungsverlage sei die private Postbeförderung damit eine gute Möglichkeit, sich im deutschen Postmarkt zu etablieren, der ein jährliches Volumen von rund 10 Milliarden Euro hat, so Reckemeyer. Durch das noch bestehende deutsche Postmonopol, das aber Ende 2007 auslaufen wird, ist für die Privaten das Anbieten eines Postservice nur mit Lizenz möglich. Diese Lizenz gestattet der CITIPOST derzeit die gewerbliche Beförderung von Briefsendungen bis zu 1000 Gramm. Die CITIPOST werde ihren Service perspektivisch auch Privatkunden anbieten, kündigt Reckemeyer an: "Und auch für sie können wir günstiger sein als die Deutsche Post, ist sich der Geschäftsführer der CITIPOST Weserbergland sicher. CITIPOST Weserbergland ist Gastgeber der richtungsweisenden Rintelner Tagung. Der Gastgeber ist ein Unternehmen der DEWEZET-Zeitungsgruppe und operiert seit September 2004 im Raum Hameln-Pyrmont, Schaumburg, Lügde und Bodenwerder. Es besteht eine Vertriebskooperation mit der CITIPOST Hannover. Durch bereits existierende Partnerschaften mit weiteren regionalen Logistikern kann schon jetzt Briefpost in den Großräumen Hannover und Hildesheim sowie in Teile des Großraums Braunschweig zugestellt werden. Seit ihrer Gründung hat die CITIPOST Weserbergland bereits 45 neue Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit geschaffen.

Oliver-Alexander Wolters von der CITIPOST Hannover stellte die P
  • Oliver-Alexander Wolters von der CITIPOST Hannover stellte die Postorganisation vor.
0000411242-11-gross.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare