weather-image
19°
Sieben junge Frauen aus Osnabrück mit dabei

Auf der Datenautobahn: 22 Stunden Netzwerk-Party

Bückeburg (bus). In der Jugendfreizeitstätte ist am Freitag und Sonnabend eine 22-stündige Netzwerk-Party über die Bühne gegangen. Besonderer Clou der von 16 bis 14 Uhr dauernden Veranstaltung war die Teilnahme von sieben jungen Frauen und drei Betreuern aus dem Osnabrücker Jugendzentrum "Westwerk". Die Besucher hatten während der Anreise auf der "normalen" Autobahn einige durch den Pfingstverkehr bedingte Schwierigkeiten zu bewältigen. Dafür ging es später im Saal der "Stätte" auf der weltweiten Datenautobahn umso flotter voran.

Angesagt waren bei den (männlichen) Bückeburger LAN-Freaks (LAN steht für Local Area Network) vor allen Dingen Strategiespiele und Autorennen; die Osnabrückerinnen legten ihr Hauptaugenmerk speziell auf so genannte Chats, also Kommunikation mit anderen Internetbenutzern. Um das Sitzfleisch nicht übermäßig zu strapazieren, hatten die Organisatoren vom Schaumburger Computer-Club (SCC) einige Aktionen im Außenbereich und einen kurzen Stadtrundgang ins Programm aufgenommen. Dem bei Partys dieser Art üblichen tütenweißen Chipsverzehr wurde mit selbstgekochten Mahlzeiten ein schmackhaftes Gegengewicht entgegen gesetzt. SCC-Chef Stefan Götz, der Betreuerstab und die Teilnehmer äußerten sich durchweg positiv über den Verlauf der Zusammenkunft. Das Treffen habe erneut ein Beispiel dafür geliefert, dass Computer und Internet nicht zwangsläufig Vereinsamung zur Folge haben, meinte Götz. Die Kooperation mit den Westwerk-Gästen solle nicht zuletzt auch aus diesem Grund auf jeden Fall fortgesetzt werden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare