weather-image
19°
Undeutsch-Truppe im Top-Spiel Zuhause gegen SC Deckbergen-Schaumburg

Auetaler "Fohlenelf" gegen den aufstrebenden Tabellenvierten

Kreisliga (seb). Zwei Gewinner des vergangenen Spieltages treffen im Top-Spiel aufeinander. Der SC Auetal empfängt den Tabellenvierten SC Deckbergen-Schaumburg.

Samer Mahmo (r.) schoss den SC Auetal am vergangenen Wochenende

Der Sieker-Elf gelang das Kunststück dem SV Nienstädt nach sieben Siegen in Serie, die erste Niederlage beizubringen. Beide Mannschaften lieferten ein hochklassiges Spiel ab. Dabei überzeugte der SC mit einer blitzsauberen Defensivleistung. "Wir sind seit fast vier Spielen ohne Gegentor, stehen hinten sehr stabil. Aber auch dasSpiel nach vorne klappt. Ein Sonderlob bekommen Holger Heise und Marcel Riedel. Sie harmonieren im Mittelfeld immer besser. Auch Frank Stasitzek rackerte für zwei, spielte extrem mannschaftsdienlich. Mit Tobias Klus stand zudem ein starker Keeper zwischen den Pfosten", freut sich Wilhelm Sieker. Jetzt sei die Mannschaft natürlich heiß und wolle einen weiteren Sieg nachlegen, so der Erfolgscoach, der eine gute Chancenverwertung als Schlüssel zum Erfolg sehe. Die Gäste spielen in Bestbesetzung. Der SC Auetal landete in Sülbeck einen wichtigen 3:2-Sieg. Damit steht die Undeutsch-Truppe im Tabellenmittelfeld. Der Trainer muss gegen den SC Deckbergen-Schaumburg mit Marco Thies (Fußverletzung), Sebastian Vauth (Urlaub) und Frederik Meyer (beruflich verhindert) auf drei Stammkräfte verzichten. Mirco Undeutsch schickt eine echte "Fohlenelf" auf den Platz. "Das Durchschnittsalter beim Sieg in Sülbeck betrug nur 21 Jahre. Das sind Fehler und Formschwankungen normal und werden verziehen. Wir haben des Weiteren viele Studenten, sodass ich Woche für Woche ein anderes Team aufbieten muss. Um gegen den Tabellenvierten etwas zu holen, müssen wir im Abwehrbereich mehr Stabilität hineinkriegen. Minimum ist eine Punkte- teilung", erklärt der Coach des Tabellenzehnten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare