weather-image
19°
Neue Majestäten im Schützenverein Behrensen / Ludwig-Neumann-Pokal an Eckard Schulz verliehen

Auch der Volkskönig wurde gekürt

Behrensen. Das Königsschießen und die Proklamation der Majestäten bilden einen Höhepunkt in jedem Schießsportjahr. In diesem Jahr gab es in Behrensen noch ein weiteres Highlight – das Volkskönigsschießen.

270_008_7770836_wvh_2409_Schuetzen_Behrensen_IMG_0288.jpg

Insgesamt kämpften 27 Schützen sowie 12 Behrenser Bürger um den Königstitel. Dabei wurden 15 Titel neu besetzt.

Geschossen wurde mit dem Kleinkalieber-Gewehr, drei Schuss auf die Königsscheiben, die Auswertung erfolgte im Teilermodus. Der Volkskönig wurde mit dem Luftgewehr ermittelt. Die Auswertung der Königsscheiben fand durch Schießsportleiter Alexander Rose, Schützenbruder Dietmar Schulz und den Vorsitzenden Friedel Paulmann statt. Paulmann gab die Reihenfolge der Ergebnisse bekannt und kündigte den Schützen sowie Gästen einen Überraschungskönig an. Schützenkönigin wurde Lotte Maxam, ihr zur Seite als 1. Prinzessin steht Steffi Fuhrmann, 2. Prinzessin wurde Erika Brückner.

Nach langer Schießpause traf er doch noch die goldene Mitte und wurde zum ersten Mal König in der Altersklasse – der Schützenbruder Hartmut Grieße. Sein Gefolge besteht aus dem 1. Ritter Dietmar Schulz und dem 2. Ritter Ludwig Neumann. In der Schützenklasse erreichte Daniel Kuppinger die Königswürde, sein Gefolge besteht aus dem 1. Ritter Hendrik Meyer und dem 2. Ritter Alexander Rose. Der neue Jugendkönig heißt Max Roddau, Jugendprinzessin ist Laura Beiling. Nun stieg die Spannung unter den Bürgern. Denn es folgte die Bekanntgabe des Volkskönigs. Es wurde Eitel Hensel. Er schoss mit dem Luftgewehr Auflage einen Teiler von 85,7. Zweiter wurde Stefan Schulz gefolgt von Alexander Busch. Das erste Mal seit Bestehen des Schützenvereins wurde auch ein Probekönig gewürdigt. Ermittelt wurde er durch den besten Teiler der gesamten abgegebenen Probeschüsse aller Schützen. Mit einem Teiler von 25,8 wurde Eckhard Schulz der erste Probekönig. Der Vorsitzende überreichte einen Wanderpokal gestiftet von Ludwig Neumann, der auch die Idee zum Probekönig ins Vereinsleben gebracht hat. Nach der feierlichen Proklamation wurden die neuen Majestäten bei Gegrilltem und leckeren Salaten gebührend bis in den späten Abend gefeiert.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare