weather-image
23°
4:2-Heimerfolg für Pollhagen-Nordsehl / ASC mit nur 11 Spielerinnen

ASC-Notelf kämpft Heeßel nieder

Frauenfußball (seb). Der ASC Pollhagen-Nordsehl landete in der Landesliga einen 4:2-Erfolgüber den Heeßeler SV.

Beim ASC läuft es derzeit. Die Abwehrprobleme sind durch den Aufbau der beiden B-Juniorinnen Janine Mensching und Lena Dittmann wettgemacht worden. Torfrau Katrin Piel präsentiert sich in bestechender Form. Einziges Manko ist der knappe Kader. Gegen Heeßel musste Spielertrainerin Yvonne Tünnermann auf Nicole Tischler, Daniela Pfaab, Monique Stahlhut, Alexandra Schulze, Sarah Franke und Susanne Schüler verzichten. Mit dem Pokalspiel vom vergangenen Dienstag in den Knochen ließen es die ASC-Damen ruhig und kräftesparend angehen. Die Zweikämpfe wurden angenommen und die Stürmerinnen Stephanie Reckeweg und Maike Stickel gekonnt in Szene gesetzt. Nach dem 0:1-Rückstand musste die Tünnermann-Elf einen Gang zulegen. Stephanie Reckeweg, Yvonne Tünnermann und Jessica Biesterfeld drehten den Spieß um und der ASC ging mit 3:1 in Führung. Heeßel gelang zwar noch einmal der Anschlusstreffer, aber Maike Stickel sorgte nach glänzendem Zuspiel von Janine Mensching für das alles entscheidende 4:2. Mit diesem Heimerfolg verbesserte sich das Team von Trainer Yvonne Tünnermann in der Landesliga auf einen guten vierten Tabellenplatz. ASC: Piel, Dittmann, Mensching, Biesterfeld, Daseler, Schmidt, Gräbe, Stickel, Tünnermann, Wilkening, Reckeweg.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare