weather-image
13°
Gertrud Adrian stellt bei Bürotechnik Lohse aus / "Vielfalt in Farbe, Motiv und Technik"

Aquarell-Technik ist die Königin der Malerei

Rinteln (jaj). Bereits 1987 hat Gertrud Adrian angefangen zu malen. 1036 Bilder sind seither in den unterschiedlichsten Techniken entstanden. Eine Auswahl ihrer schönsten Werke können seit Samstag in einer Ausstellung bei Lohse Bürotechnik bewundert werden.

0000507696.jpg

"Egal, wohin ich in den Urlaub fahre, meine Malsachen habe ich immer dabei", erzählt die Stadthägerin. Und das ist auch in ihren Werken zu erkennen. Landschaften der Toskana gibt es zu sehen, genauso wie Gebäude der Weserrenaissance, den Wilhelmsstein im Steinhuder Meer oder die Steilküste Boltenhagen. Letztere gehört zu Adrians Lieblingsmotiven. Sie hat sie als Aquarell,mit Spachteltechnik in Acryl und als Aquarell in Nolte-Farben gemalt. "Ich wollte schon als Kind immer Kunst studieren", erzählt die Künstlerin von den Anfängen ihrer Leidenschaft. Leider konnte sie sich diesen Wunsch nicht erfüllen. Im Jahr 2002, also einige Jahrzehnte später, schrieb sie sich dann doch noch am Institut für Lernsysteme in Hamburg für ein Fernstudium ein. Über ein Jahr lang studierte sie "freiesZeichnen" und erreichte dann im Jahr 2003 ihren Abschluss. "Ich habe mir damit einen Kindheitstraum erfüllt", verrät Adrian. Doch auch wenn die geborene Gelldorferin viele Techniken beherrscht, ist das Aquarell-Malen, mit dem sie vor zwanzig Jahren begonnen hat, immer noch ihre Lieblingstechnik. "Aquarell ist die schwierigste Technik. Sozusagen die Königin der Malerei". Das liege daran, dass man bei Aquarellen nichts mehr korrigieren könne. Wie abwechslungsreich und vielfältig die angewendeten Techniken, wie auch die gezeigten Motive sind, ist noch bis zum 27. Dezember, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 18 Uhr im Obergeschoss von Lohse Bürotechnik zu sehen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare