weather-image
17°
Jahresversammlung: Bürgerinitiative für das Kind zieht Bilanz

Ansturm auf’s BIKonelli-Angebot bleibt ungebrochen hoch

Bad Münder (hm). Mit dem BIKonelli-Angebot hat die Bürgerinitiative für das Kind einen Volltreffer gelandet – die Begeisterung von Kindern und Jugendlichen für den Zirkus ist ungebrochen. Während der Jahresversammlung berichteten die Verantwortlichen von 86 jungen Mitgliedern allein in diesem Bereich.

Engagiert für mündersche Kinder: die Vorstandsriege der B.I.K.

Allerdings wurde auch deutlich, dass das Zirkus-Angebot durchaus mit Kosten verbunden ist. Da derzeitig der Kinderzirkus und der Minikinderzirkus die größte Aufmerksamkeit innehalb der Initiative erfordern, richtete der Vorstand sich auf diese neue Zielrichtung aus. Der Haushaltsplan der B.I.K. für diesen Bereich sieht rund 12000 Euro Ausgaben vor, tatsächlich könnten die Kosten aber weitaus höher liegen. Großen Anteil an den Ausgaben hat der Übungsraum, weil inzwischen jeden Tag Proben und Training stattfinden, somit Strom und Heizung erforderlich sind. Projektleiter Jürgen Becker berichte: „Der Zustrom an Kinder ist ungebrochen. Ich schätze, dass dadurch die vorgesehene Summe bei weitem nicht ausreicht. Ausgaben in Höhe von 18000 Euro sind realistischer.“ Die Suche nach zusätzlichen Sponsoren soll helfen, die Lücke zu schließen.

Der stellvertretende Vorsitzender der B.I.K., Uwe Bruns, informierte die Mitglieder über die grundsätzliche Situation der Initiative. Die Mitgliederzahl sei auf 744 gestiegen, davon seien 510 Jugendliche und Kinder. Neben dem Kinderzirkus BIKonelli bilden die jungen Naturentdecker die größte Gruppe, die Veranstaltungen seien jedes Mal ausgebucht.

Kritik übten Mitglieder im Anschluss an die Veranstaltung daran, dass Rat und Verwaltung keinen Vertreter entsandt hatten, um damit die Bedeutung der Arbeit der Initiative für die Jugend der Stadt zu würdigen – schließlich engagierten sich die Mitglieder ehrenamtlich unter anderem auch für die Spielplätze im Stadtgebiet.

Die Regularien konnten während der Versammlung zügig abgearbeitet werden. Die bisherigen Amtsinhaber stellten sich fast alle zur Wiederwahl. Vorstand und Team der B.I.K. setzt sich wie folgt zusammen: Hubertus Japes bleibt Vorsitzender, sein Stellvertreter Uwe Bruns. Als Schriftführerin wurde Silke Lehmann gewählt, als Kassenwartin Simone Meyer. Olaf Behrendt ist als Spielplatzwart tätig, um Haus und Gelände kümmert sich Erich Binneberg. Erwin Prusiecki zeichnet für BIKonelli verantwortlich, Beate Hansen für die Öffentlichkeitsarbeit. Dem Kindergartenkuratorium gehört Nadine Pedack an, die Betreuung legasthenischer Kinder liegt bei Angela Wedig. Um den Elternkurs kümmert sich Hans-Jürgen Blanke, um die Naturentdecker Dr. Barbara Bachmann.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare