weather-image
21°

An der Kaufhaus-Fassade hat der Pfeifer ausgespielt

Plakat

Hameln (kar). An der Fassade des ehemaligen Karstadt/Hertie-Hauses in der Osterstraße hat der Ratternfänger ausgespielt. Vier verschiedene Plakate zierten  im Laufe der Jahre das traditionsreiche Kaufhaus. Damit ist jetzt Schluss. Der neue Eigentümer, die Dirk Rossmann GmbH, die das Gebäude renoviert, hat der Fassade ein neues Gesicht gegeben - ohne Pfeifer.

 Die Rossmann GmbH hatte gleich signalisiert, dass sie an dem sechs mal sechs Meter großen Pfeifer-Transparent, das zuletzt die Fassade zierte, nicht interessiert sei. Was mit dem Plakat geschehen soll, muss Projektleiterin Wibke Wittfoot erst noch klären, beziehungsweise prüfen, wem dies eigentlich gehört. Denn die Stadt scheint es nicht haben zu wollen. Die Plane auf Seilkonstruktion, die „schon etwas ausgefranst“ sei, wurde vorläufig auf der Baustelle gesichert. Die Kaufhaus-Fassade aus Oberkirchener Sandstein wurde von Rossmann einer Verschönerungskur unterzogen - mit größeren Fenster und grauen Granitplatten wurde eine neue Optik geschaffen, in die ein Pfeifer-Transparent auch gar nicht mehr hineinpassen würde.  

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare