weather-image
19°
Diakonie-Sozialstation ergänzt Leistungen von Krankenkasse und Pflegeversicherung

"Alles, was das Leben rund macht" - das gibt's für Bedürftige auf Karte

Bückeburg (thm). "Ihre Zeit" - so heißt ein neues Angebot der Diakonie-Sozialstation Bückeburg-Eilsen. Es wendet sich an Menschen, die der Pflege bedürfen, aber auch an deren Angehörige. "Ihre Zeit", das ist Zeit für Pflege und Betreuung, die man jetzt per Guthabenkarte schon vorab erwerben kann. Der Kunde selbst kann dann entscheiden, wofür und wann die gekaufte Pflegezeit verbraucht wird.

0000415190-12-gross.jpg

"Pflegeversicherungen und Krankenkassenübernehmen nicht für jeden Kundenwunsch die Kosten", erläutert Geschäftsführer Dieter Weihmann die Lücke, die das neue Angebot der Sozialstation füllen soll. Spazieren gehen, Karten spielen, Wohnung reinigen, Einkaufen und Bummeln, ein Fest ausrichten zum Arzt gehen und, und und ... - alles Bedürfnisse, die unser Leben rund machen und uns ganz selbstverständlich erscheinen. Für Menschen, die der Pflege bedürfen sind die überhaupt nicht selbstverständlich. Sie brauchen Betreuung und Begleitung. Nur: Wer trägt die Kosten? Wie rechnet man das ab? Und mit wem? Krankenkassen und Pflegeversicherung zahlen bekanntlich nicht, wenn ein Pflegebedürftiger mal ins Kino oder Shoppen gehen möchte und dazu eine Begleitperson benötigt, aus der eigenen Familie aber niemand Zeit hat oder die Familie einfach vielzu weit weg wohnt, um diesen ganz normalen Wunsch zu erfüllen. Dem Konzept der Diakonie-Sozialstation liegt ein Zeitkonto zugrunde. Der Pflegebedürftige kann jetzt Pflegezeit kaufen. Seine Angehörigen auch. "Die erworbene Zeit wird dann von unseren Pflegekräften abgearbeitet", erklärt Pflegeleiterin Elisabeth Stummeier. Nach Wunsch: Es spielt also keine Rolle, ob die Zeit fürs Haare richten, für einen Einkaufsbummel oder für die Begleitung zum Arztbesuch verwendet wird. Allein die Dauer wird anschließend verrechnet. Und so funktioniert's: Der Kunde erwirbt Punkte. Jeder Punkt entspricht einem Zeit- und Pflegeaufwand von einer Minute, der dann ganz individuell abgearbeitet wird. Ein Zeitguthaben von einer Stunde (= 60 Punkte) kostet 35 Euro. Wer gleich mehr Zeit einkauft, der kann Geld sparen, Vier Stunden kosten beispielsweise nur noch 125 Euro, wodurch der Preis pro Stunde auf 31,25 Euro sinkt, der Kunde summa summarum mithin 15 Euro gespart hat. Abgerechnet wird grundsätzlich in Fünf-Punkte-Schritten. Abgezogen werden grundsätzlich bei jedem Einsatz fünf Punkte, mit denen die Anfahrt zum Kunden und die Organisations- und Verwaltungskosten abgegolten werden. Die Guthabenkarten "Ihre Zeit" gibt's ab sofort in der Diakonie-Sozialstation Bückeburg-Eilsen an der Petzer Straße 47. Wer mehr über das Angebot wissen möchte, ruft dort an: (05722) 95 59-0.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare