weather-image
20°
Rechtzeitige Sanierung schützt zuverlässig vor Gebäudeschäden

Alles dicht unterm Dach

270_008_7774066_sv52532sbild4Foto_djdTriflex.jpg

Alles Gute kommt von oben? Für Flachdächer gilt das häufig nicht: Wind und Wetter, vor allem in der nasskalten Jahreszeit, setzen ihnen zu. Wenn abgeplatzte Farben, Risse oder wellige Dachbahnen sichtbar werden, ist eine baldige Sanierung ratsam.

„Nur ein absolut dichtes Dach kann seine Schutzfunktion erfüllen und das Gebäude vor eindringender Feuchtigkeit bewahren. Schon kleine Schäden an der Eindeckung können zu gravierenden Feuchtigkeitsschäden bis hin zur Schimmelbildung führen“, gibt der Bauen-Wohnen-Experte Johannes Neisinger zu bedenken.

Fachhandwerker sollten den Zustand des Flachdachs beurteilen und, wenn nötig, geeignete Maßnahmen zur Sanierung empfehlen. Nur so können sich Mieter und Eigentümer im Zuhause wieder wohlfühlen.

270_008_7774067_sv52532sbild1Foto_djdTriflex.jpg
  • Wind und Wetter, vor allem in der nass-kalten Jahreszeit, setzen der Dacheindeckung zu. djd/Triflex (2)

Wochenlange Arbeiten müssen Besitzer von Flachdach-Eigenheimen dabei nicht befürchten: Verfahren mit speziellen Flüssigkunststoffen ermöglichen eine zeitsparende und sichere Abdichtung, auch im Herbst und Winter. Denn Spezialharze weisen besonders kurze Aushärtungszeiten auf und können noch bei Untergrundtemperaturen von bis zu minus fünf Grad Celsius sicher verarbeitet werden.

Die Systemlösungen des Mindener Herstellers bewähren sich seit über 35 Jahren, im Neubau ebenso wie in der Sanierung.

Da sich das Abdichtungsharz auf fast allen Untergründen aufbringen lässt, können sich Hausbesitzer teure Abrisskosten sparen. Bauschutt, Staub, Dreck und Lärm sind kein Thema für die Bewohner. Bereits nach kurzer Zeit freuen sie sich über ein langfristig dichtes Dach, das selbst extremen Wetterlagen sicher trotzt. Starkregen, Hagel, Sturm, Frost und Schnee können der Gebäudehülle nichts mehr anhaben. Wichtig für die Qualität der Abdichtung ist die fachgerechte Ausführung – denn hier liegt die Tücke im Detail. Daher arbeitet der Hersteller ausschließlich mit eigens geschulten Fachbetrieben zusammen, die sich um die Sanierung kümmern.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei den örtlichen Experten. djd/pt

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare