weather-image
12°
Dritte Plätze für Erik Volochine in der Altersklasse U16 und Samuel Perelzweig

Alina Araschkevic ist Vize-Bezirksmeisterin

Tennis (nem). Mit neun Jungen und sechs Mädchen war die schaumburger Tennisjugend bei den Bezirksmeisterschaften in Hannover vertreten. Am Ende sprang eine Vizemeisterschaft sowie zwei dritte Plätze heraus.

Alina Araschkevic

Das Ergebnis hätte allerdings noch besser ausfallen können, denn Anastasia Dubrovina (GW Stadthagen) wäre bei den Juniorinnen U16 ziemlich weit vorne gelandet, startete jedoch in der Konkurrenz U21, wo sie bis ins Viertelfinale kam. Juniorinnen U12: Alina Araschkevich (GW Stadthagen) war in der stark besetzten Konkurrenz nicht einmal unter den vier Gesetzen. Das hinderte sie jedoch nicht daran, nach leichten Siegen gegen Emilie Duricic vom Barsinghäuser TV (6:0/6:0) und Sina Graubohm vom TuS Wunstorf (6:0/6:1) zunächst einmal bis ins Halbfinale vorzudringen. Mit Sina Graubohm hatte sie bereits die Nummer vier der Setzliste besiegt. Im Halbfinale hatte auch Marie Oelmann (RW Ronnenberg) beim 2:6/2:6 keine Chance, obwohl sie die Nummer eins der Setzliste war. Im Finale gegen Sophie Bollwahn (TC Bissendorf) musste sie sich dann jedoch mit 5:7/1:6 geschlagen geben, war mit ihrer Vizemeisterschaft aber vollauf zufrieden. Junioren U16: Einen ausgezeichneten Eindruck hinterließ in dieser Konkurrenz Erik Volochine (GW Stadthagen). Als Ungesetzter besiegte er zunächst mit 6:1/6:0 Alexander Holze (Hildesheimer TV). Anschließend warf er dann mit Peter Kleinhans (SV Gehrden) die Nummer zwei der Setzliste aus dem Rennen, noch dazu mit 6:2/6:2. Auch Eric Hofmann (Hildesheimer TV), Nummer fünf der Setzliste, wurde mit 6:3/6:1 mühelos besiegt, womit das Halbfinale erreicht war. Hier verlor er dann mit 6:4/4:6/3:6 knapp in drei Sätzen gegen Timo Feldgiebel (TC Bissendorf). Erik Volochine und sein Mannschaftskamerad Julius Steinkopf , der in der Konkurrenz U21 startete, klopfen mittlerweile hörbar an das Tor zur ersten Mannschaft bei GW Stadthagen. Junioren U10: In dieser Konkurrenz belegte auch Samuel Perelzweig (GW Stadthagen) einen beachtlichen dritten Platz, sowohl in den sportmotorischenÜbungen als auch im Tennis. Mit 6:0/6:0 gegen Söhnke Göner Werkmeister (TC Nienburg), 6:1/6:3 gegen Marcus Middel (TuS Germania Hagen, Nummer vier der Setzliste) und 6:2/6:0 gegen Florian Schart (RW Barsinghausen) kämpfte sich der Youngster bis ins Halbfinale. Dort fand er dann allerdings im überlegenen Bezirksmeister Robert Suchan (DTV Hannover) mit 1:6/0:6 seinen Meister.

Erik Volochine Fotos: nem
  • Erik Volochine Fotos: nem
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare