weather-image
16°
Zahlreiche Gastronomen und Institutionen machen mit

Aktion "Nette Toilette" ist in der Innenstadt am Start

Stadthagen (jl). Stadthagen hat im Verlauf der vergangenen Wochen eine "Entsorgungslücke" geschlossen, wie es Volker May von der Stadtverwaltung ausdrückt. Der Lückenschließer firmiert unter dem Slogan "Nette Toilette". Damit sind Zeiten vorbei, in den für Besucher der Innenstadt die Suche nach dem stillen Örtchen zu einer Odyssee durch Stadthagen werden konnte.

Bürgermeister Bernd Hellmann bringt den "Nette Toilette"-Aufkleb

"Nette Toilette" bedeutet, dass in einer Reihe von Gaststätten und Institutionen der Innenstadt die stillen Örtchen jetzt jedem Besucher offen stehen. Kenntlich gemacht wird dieser Service durch einen Aufkleber an den Eingangstüren. Der Aufkleber prangt bis jetzt am Ratskeller, an der Stadtverwaltung, am Bistro in der Rathauspassage, am Pflaumenbaum am Markt, am Restaurant La Piazzetta, am Schwarzen Adler, an der Gaststätte Setzkasten, am Restaurant Italo an der Obernstraße, an der Stadtbücherei, am Museum Amtspforte, an der Alten Polizei, am Stadtgartencafé sowie an den beiden öffentlichen Toiletten am Viehmarkt und am Kirchhof. May, der diese Bündnispartner der Stadt maßgeblich unter einen Hut gebracht hat, hat darauf geachtet, dass die Aufkleber möglichst immer dort platziert wurden, "wo sich Touristen aufhalten". Die Gastronomen, die mitmachen, bekommen laut Bürgermeister Bernd Hellmann monatlich von der Stadt eine kleine Pauschalefür den zusätzlichen Aufwand, so dass der Gang aufs stilleÖrtchen in vielen Fällen im Vergleich zu früher jetzt kostenlos ist. "Wir sind denen sehr dankbar", merkte der Bürgermeister in Richtung Gastronomie gestern in einem Pressegespräch an. In Arbeit ist ein Faltblatt, dass alle Adressen und die Ausstattungen der Toiletten zusammenfassen soll. May will mit der Veröffentlichung noch ein wenig warten, weil er noch mit weiteren potenziellen Partnern für die Aktion in Verhandlungen ist. Parallel dazu wird sich sie Stadt nach Hellmanns Worten intensiver um ihre beiden Toiletten in der Innenstadt kümmern. Bereits von kommender Woche an wird eine Ein-Euro-Kraft in der Toilette an der St.-Martini-Kirche regelmäßig nach dem Rechten schauen. Gleiches ist für die Anlage am Viehmarkt geplant.

0000463024-12.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare