weather-image
24°
Zweimal "Goldene Hochzeit" - in Schaumburg und in Deckbergen

Über den Berg und bei der Bahn

Rinteln (who). Vor 50 Jahren sind Horst und Irmgard Hartmann , geborene Grimme, vom Standesbeamten getraut worden und haben sich am Tag darauf in der Deckberger Kirche das Jawort gegeben. Am Ostersonnabend feiern sie in Rohdental ihre Goldene Hochzeit. "Die Zeit ist schnell vergangen", können die Eheleute wie alle Goldhochzeiter bestätigen. Beide sehen noch deutlich ihre Kennenlernzeit vor sich, als der gebürtige Schaumburger Horst Hartmann regelmäßig den Weg über den Berg ins Auetal nach Borstel angetreten ist, wo seine künftige Ehefrau wohnte. Sein Elternhaus, in dem beide leben, steht unterhalb der Schaumburg am Mittelweg. Eine Tochter ist aus ihrer Ehe hervorgegangen, die mit Ehemann und zwei Kindern bei Bodenwerder wohnt. Der pensionierte Malermeister Horst Hartmann und seine Ehefrau können auf ein langes, ausgefülltes Berufsleben zurückblicken. "Ich war über42 Jahre in der Schuhfabrik Keyl in Deckbergen tätig", schildert Irmgard Hartmann. Dazu ist auf der anderen Seite die Geselligkeit im Heimatort bis heute nicht zu kurz gekommen. Horst Hartmann: "Ich bin seit über 50 Jahren leidenschaftlicher Sänger und auch mit allen anderen Vereinen im Dorf verbunden."

Irmtraud und Horst Hartmann genießen ihr gemütliches Heim unterh

Für Karl und Gisela Groll , geborene Grajetzki, ist der heutige 5. April ihr 50. Hochzeitstag, den sie am kommenden Sonnabend zusammen mit ihrer Familie und Freunden im Gasthaus Beißner in Großenwieden feiern wollen. Dass sie seit 1963 ganz in der Nähe des ehemaligen Deckberger Bahnhofes wohnen, symbolisiert wesentliche Elemente ihres persönlichen Lebens. Beide sind von weither gekommen und haben in Deckbergen ihre Lebensmitte gefunden. Gisela Groll ist in Großbeinuhnen im Kreis Angerapp in Ostpreußen geboren und als Kind ins Wesertal gekommen. Ihr Ehemann stammt aus Niederbeisheim bei Homberg in Hessen. Karl Groll hat neben der räumlichen Nähe auch in beruflicher Hinsicht die enge Verbindung zur Bahn gehalten. Seit seinem 28. Lebensjahr bis zur Pensionierung ist er Bundesbahner gewesen und 1993 als Hauptwerkmeister an seinem Standort Stadthagen pensioniert worden. Gisela Groll hat die beiden Kinder groß gezogen und darüber hinaus als Verkäuferin gearbeitet, zuletzt bei Bessmann in Hessisch Oldendorf. Durch ihre aktive Mitgliedschaft in ihrem Sportverein, der TSG Ahe-Kohlenstädt, haben sich die Eheleute bis heute auch körperlich fit gehalten.

Karl und Gisela Groll feiern am Sonnabend in Großenwieden ihre G
  • Karl und Gisela Groll feiern am Sonnabend in Großenwieden ihre Goldene Hochzeit. Fotos: who
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare