weather-image
23°
Lina Meyer wird am 100. Geburtstag geehrt

80 Jahre in der SPD

Stadthagen (gus). So etwas dürfte einmalig sein: Das Stadthäger "Kind" Lina Meyer hat am Nikolaustag ihren 100. Geburtstag gefeiert und ist außerdem von etlichen ihrer Genossen in der SPD zu 80 Jahren Mitgliedschaft in der Partei gratuliert worden.

Lina Meyer

Einer der Gratulanten war Heiner Bartling, der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion. Er hat dem Geburtstagskind in dessen jetzigem Domizil, dem Kreisaltenheim Krainhagen, die Willy-Brandt-Medaille überreicht. Bescheiden merkte die Jubilarin dazu an, dass sie ihr langjähriges Engagement immer als eine Selbstverständlichkeit betrachtet habe. Lina Meyer stammt aus einer alten Glasmacherfamilie. Ihre Eltern warenüberzeugte Sozialdemokraten, ihr Vater nach Angaben des amtierenden Stadthäger Ortsvereinsvorsitzenden Andreas Riehl sogar eines der ersten eingetragenen SPD-Mitglieder in der heutigen Kreisstadt. Lina Meyer hat sich schon früh in der Arbeiterjugend und in der Arbeitersportbewegung engagiert, wosie als Übungsleiterin wirkte. Bis zur Machtergreifung der Nazis im Januar 1933 hat Meyer mit ihrem Mann die damalige Arbeiterjugendbildungsstätte Forsthaus Halt bewirtschaftet. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich die 100-Jährige in der Arbeiterwohlfahrt engagiert. Ihr Sohn Gerhard hat die sozialdemokratische Tradition fortgesetzt, Schwiegertochter Gerda Meyer war eine der Vorgängerinnen von Riehl. Laut Riehl, der zusammen mit Bürgermeister Bernd Hellmann und der stellvertretenden Landrätin Helma Hartmann-Grolm gratuliert hat, verfolgt Lina Meyer das Geschehen in Stadthagen immer noch sehr intensiv in der Tageszeitung und würde bei so mancher Veranstaltung in ihrer Heimatstadt gern dabei sein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare