weather-image
GW Stadthagen II gegen Hameln chancenlos

5:1 - Der TSV Hagenburg schafft den Klassenerhalt

Tennis (nem). Aufatmen in Hagenburg: Die TSV-Damen schafften durch einen 5:1-Erfolg gegen den VfL Grasdorf in der 1. Bezirksliga den Klassenerhalt.

1. Bezirksliga - Damen: TSV Hagenburg - VfL Grasdorf 5:1. Vor dem Spiel rangierten die Gastgeber noch auf dem letzten Tabellenplatz, doch durch denüberraschend klaren Sieg gegen den VfL Grasdorf hat sich der TSV Hagenburg für ein weiteres Jahr in der 1. Bezirksliga gehalten. Die Ergebnisse: Jessica Entorf - Louisa Dera 2:6/6:3/4:6, Sina Westerkowsky - Christine Rümkorf 6:1/6:1, Stefanie Busse - Kerstin Albrecht 6:1/6:1, Kathrin Kittler - Melina Hauchstein 6:4/4:6/6:1. Westerkowsky/Harmening - Dera/Hauchstein 6:2/6:1, Busse/Kittler - Rühmkorf/Albrecht 6:1/6:1. 2. Bezirksliga - Damen: GW Stadthagen II - DT Hameln II 0:6. Vom ersten Ballwechsel an war deutlich zu spüren, dass hier der Tabellenletzte und der Spitzenreiter gegeneinander spielten, wodurch das Ergebnis praktisch vorprogrammiert war. Für die Gastgeber geht es jetzt im letzten Spiel in Springe um alles, denn mit einem Unentschieden wäre sogar noch der Klassenerhalt zu schaffen. Die Ergebnisse: Stefanie Kölling - Annabel Hübner 5:7/1:6, Sabrina Schimming - Jana Haas 0:6/2:6, Laura Bollmann - Amelie Hübner 2:6/4:6, Inga Schulte - Marina Burre 1:6/1:6. Kölling/Schimming - Hübner/Hübner 3:6/0:6, Bollmann/Schulte - Haas/Burre 3:6/0:6.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare