weather-image

5000 Euro nur für die Planung

Meerbeck (gus). Der Gemeinderat hat das Ingenieurbüro Kirchner damit beauftragt, Arbeiten am Regenrückhaltebecken "Auf dem großen Kampe" zu planen. Ernst Führing (CDU) hatte vor einiger Zeit angemahnt, dass dort dringend etwas getan werden müsse.

Die Kosten von 5000 Euro allein für die Planung begründete Bürgermeister Klaus Tanski damit, dass unter anderem Schlammproben entnommen und auf Schadstoffe untersucht werden müssen. Anschließend würde der Auftrag, der Ausbaggern und Abtransport beinhalte, ausgeschrieben.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare