weather-image
23°
Tomas Muzik (2), Thomas Mau und KamuranÖzkan treffen

4:1-Erfolg - Der SC Rinteln zerlegt den Tabellendritten

Bezirksliga (seb). Der SC Rinteln landete im Abstiegskampf einen ganz wichtigen Dreier und schlug auf dem Steinanger den Tabellendritten SpVgg Bad Pyrmont mit 4:1.

SCR-Trainer Rolf Bartram hatte seine Elf optimal eingestellt. Rinteln ließ den spielstarken Gegner kommen, die Defensive um Abwehrchef Thomas Mau stand bombensicher und mit schnellen Kontern war der SCR immer brandgefährlich. In der 19. Minute gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Tomas Muzik schnappte sich das Leder und hämmerte den Ball aus 25 Metern genau in den Winkel. Nur fünf Minuten später spazierte Muzik durch den Pyrmonter Strafraum, umspielte Keeper Tobias Klus und schob zum 2:0 ein. Die Gäste waren zwar überlegen, erspielten sich aber keine Großchancen. Fast aus dem Nichts fiel der 1:2-Anschlusstreffer für Bad Pyrmont. Rintelns Torwart Turgay Avcioglu konnte einen harmlosen Ball nicht festhalten, Florian Büchler (40.) staubte ab. Auch in der zweiten Hälfte agierte der Tabellendritte ideenlos, blieb immer wieder in der Rintelner Abwehr hängen. Die Bartram-Elf verpasste es aber, die sich bietenden Möglichkeiten in Tore umzumünzen. Ein Kober-Kopfball (55.) wurde von der Linie gekratzt, Florim Mustafa (65.) schoss freistehend über das Tor, Hüseyin Sevdigim (72.) scheiterte an Gäste-Keeper Klus, Stefan Pappas (82.) traf per Kopf nur die Latte. Die Entscheidung in der 83. Minute: Olaf Kober wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Thomas Mau sicher zum 3:1. In der Schlussminute markierte Kamuran Özkan, nach Wittek-Zuspiel sogar das 4:1. SCR: Avcioglu, Alles, Kurka, Pappas, Mau, Sevdigim, Marten, Wittek, Florim Mustafa, Muzik, Kober (86.Özkan).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare