weather-image
15°
Im Wettkampf ist Rannenbergs Feuerwehr kaum zu toppen / Ball am 10. Februar

3 Einsätze, 42 Dienste, 23 Wettkämpfe

Rannenberg (la) . "Drei Einsätze, 42 Dienste und 23 Wettkämpfe haben wir 2006 bewältigt. Das heißt, dass jeder fünfte Tag der Feuerwehr gehörte", stellte Ortsbrandmeister Dirk Wente bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Rannenberg fest. Dazu kämen noch die geselligen Treffen beim Feuerwehrball, dem Skat- undKnobelabend, dem Osterfeuer, an Himmelfahrt und bei den Kameradschaftsabenden.

Seit 60 Jahren Mitglied: Friedrich Schulte. Fotos: la

Die drei Einsätze waren der Großbrand in Schoholtensen und zwei Hilfeleistungen. Besonders erfolgreich sind die Rannenberger Feuerwehrfrauen und -männer bei Wettkämpfen. Elf Mal holten sie im vergangenen Jahr Platz eins. Bei den Gemeindewettbewerben und auch bei den Top-Five-Wettkämpfen konnte der erste Platz verteidigt werden. "Die Top Five wurden jetzt zum vierten Mal hintereinander von uns gewonnen", stellte Wente stolz fest. 137 Mitglieder gehören der Ortsfeuerwehr Rannenberg an. "Bei 220 Einwohnern sind das immerhin 62 Prozent", berichtete Wente. 27 Aktive, davon drei Frauen, sorgen in Rannenberg für den Brandschutz. Die neun Jugendlichen nehmen am Dienst in Rehren teil. Während der Jahreshauptversammlung wurden Kai-Uwe Gellermann für 25-jährigen aktiven Dienst, Friedel Hahne für 40-jährigen aktiven Dienst und Friedrich Schulte für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zu Feuerwehrmännern wurden Florian Dreyer, Henry Gieseke und Benjamin Kautscha befördert und der stellvertretende Ortsbrandmeister Siegfried Schröder zum Hauptfeuerwehrmann. Den Feuerwehrball feiern die Rannenberger am 10. Februar und für den 16. März ist ein Knobelabend geplant. Das traditionelle Osterfeuer wird am 7. April abgebrannt und am Himmelfahrtstag wandern die Mitglieder der Ortsfeuerwehr. Für den 15. Juni sind eigene Freundschaftswettbewerbe vorgesehen.

Ortsbrandmeister Dirk Wente befördert seinen Vize Siegfried Schr
  • Ortsbrandmeister Dirk Wente befördert seinen Vize Siegfried Schröder zum Hauptfeuerwehrmann.
Kai-Uwe Gellermann (l.) und Friedel Hahne sind langjährige aktiv
  • Kai-Uwe Gellermann (l.) und Friedel Hahne sind langjährige aktive Mitglieder der Ortsfeuerwehr.
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare