weather-image
16°
Bad Nenndorfer Herren unterliegen gegen den SV Aue Liebenau

22:25-Heimpleite: Elf Treffer von Michael Peters reichen nicht aus

Handball. Der VfL Bad Nenndorf sucht in der Landesliga weiter nach seiner Form. In eigener Halle unterlag der VfL dem SV Aue Liebenau 22:25 (8:12).

Eine starke Leistung bot Michael Peters (l.) im VfL-Dress. Der L

"Mit der Einstellung meiner Mannschaft in der zweiten Hälfte war ich zufrieden", erklärte VfL-Trainer Rainer Hinze. Allerdings habe die hervorragende Leistung von Michael Peters (elf Treffer) und Martin Zieschank allein nicht ausgereicht, so Hinze. Von Beginn an lief der VfL Bad Nenndorf einem Rückstand nach, machte zu viele Fehler. "Wir sind mit deren offensiver Deckung nicht klar gekommen", sagte Rainer Hinze. Über 3:6 und 8:10 lag der VfL zur Pause 8:12 hinten. Nach dem Seitenwechsel zeigte der VfL zumindest in Hinsicht des Siegeswillens mehr als zuletzt gezeigtes Engagement. "Es warwenigstens zu sehen, dass wir das Spiel drehen wollten", befand Rainer Hinze. Auf 15:17 kam der VfL Bad Nenndorf heran, dann kam eine Schlüsselszene. Die Hinze-Truppe vergab eine gute Chance mit einem Lattentreffer, kassierte im Gegenzug das 15:18, fiel wenig später auf 15:20 zurück. Das Spiel war entschieden, der VfL spielte alle möglichen Varianten in der Taktik durch, ohne die Heimniederlage abwenden zu können. VfL: Peters 11, Zieschank 4, Möller 2, Bartels 1, Steinert 1, Schröder 1, Oberheide 1, Kleine 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare