weather-image
19°
Klare Dominanz in der ersten Halbzeit / Christu und Schünemann die Torschützen

2:0-Sieg gegen die SG Diepholz: Der SV Nienstädt ist Bezirksoberligist

Fußball (peb). Riesenjubel beim SV Nienstädt: Die Elf von Spielertrainer Torben Brandt besiegte im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksoberliga gestern Abend in Uchte nach einem starken Auftritt die SG Diep-holz mit 2:0.

Pedro Diaz-Garcia sorgte für viel "Betrieb" im SVN-Angriff. Ein

Der SV Nienstädt war vor 250 Zuschauern vom Anpfiff an hellwach, übernahm sofort das Kommando. Torben Brandt führte im Mittelfeld hervorragend Regie, Mario Schünemann riss mit seinen Flankenläufen immer wieder große Lücken in die Diepholzer Abwehr und Pedro Diaz-Garcia war im Angriffszentrum ein ständiger Unruheherd. Schon in der 10. Minute die Führung für die Schaumburger: Nach einer Flanke von Torben Brandt wuchtete Christos Christu das Leder aus kurzer Distanz ins Tor. Diepholz hatte in der ersten Halbzeit nur eine gute Szene. In der 17. Minute trafÖma Synya nur den Pfosten. Danach nur noch der SVN. Ausdruck der klaren Überlegenheit war das 2:0 in der 30. Minute durch Mario Schünemann nach einer Ecke von Torben Brandt. Pech hatte Pedro Diaz-Garcia in der 38. Minute, als er mit einem herrlichen Fallrückzieher um Haaresbreite das Tor verfehlte. In der zweiten Halbzeit wurde Diepholz stärker und drängte auf den Anschlusstreffer. Der Schuss von Marcel Klatt wurde in der 52. Minute von Jan Stepanek von der Linie gekratzt. Acht Minuten später rauschte ein Schuss von Romulus Muresan-Kis am Kasten vorbei. In der 75. Minute traf Andre Krause zunächst den Pfosten und Andy Blumenberg setzte den Nachschuss freistehend ins Toraus. Pech und Unvermögen verhinderten das 1:2. Nienstädt stand in der zweiten Runde tief in der Abwehr und lauerte auf Konter. Mario Schünemann, Christos Christu, Torben Brandt und Stefan Horstmann hatten das 3:0 auf dem Fuß, scheiterten aber entweder am Diepholzer Keeper oder verfehlten das Gehäuse. In der Schlussphase fehlte der SG Diepholz die Kraft, das Blatt noch einmal zu wenden. Der SV Nienstädt stand sicher in der Abwehr, ließ keine Torchancen mehr zu und schaukelte die Partie ohne große Mühe nach Hause. Der SV Nienstädt feiert am kommenden Sonntag ab 11 Uhr im Schierbachstadion den Bezirksoberliga-Aufstieg und lädt dazu alle Mitglieder der Fußballsparte ein. SVN: Schütte, Busch, Schütz, Stepanek, Humke, Schünemann, Horstmann (75. Drewes), Boyraz, Christu (90. Struckmeier), Brandt, Diaz-Garcia.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare