weather-image
Badesaison startet in Lauenau und Rodenberg / Erste Schwimmer um kurz nach zehn im Becken

18 Grad - aber keine Scheu vor kaltem Wasser

Samtgemeinde Rodenberg (nah). Henning Lombeck und Jonas Stickel aus Messenkamp sowie Friederike Tambaur aus Rodenberg haben es geschafft. Sie sind die ersten Gäste in den beiden Freibädern der Samtgemeinde Rodenberg gewesen. Nur wenige Minuten nach 10 Uhr streiften sie am Sonnabend ihre Straßenkleidung ab und zeigten absolut keine Scheu vor dem noch etwas kalten Wasser: Im Lauenauer Schwimmbecken waren es gerade einmal 18 Grad.

0000485904.jpg

Echte Wasserratten sind offenbar gute Zeitungsleser. Am Morgen hatte in der Zeitung gestanden, dass wegen der erwarteten guten Witterung die beiden beliebten Freizeiteinrichtungen bereits eine Woche früher als vorgesehen öffnen würden. Prompt waren die ersten Gäste da. "Wir hatten aber schon am Mittwoch beim Schwimmmeister nach- gefragt", verriet der 13-jährige Henning, für den das Schwimmbad im Sommer das wichtigste Ziel ist. Folglich hat er sich gleich eine Saisonkarte gekauft. Diese musste Hannelore Döpker am Lauenauer Kassenhäuschen schon in der ersten Stunde gleich mehrfach ausstellen. Noch mehr Betrieb herrschte in der Deisterstadt. Um 11 Uhr tummelten sich bereits rund 20 Schüler und Jugendliche im Wasser. 15 verkaufte Jahreskarten waren ebenfalls ein gutes Zeichen für eine erfolgreicheSaison. Hinzu kamen strahlender Sonnenschein sowie die Witterungsprognosen für die nächsten Tage, die bei Schwimmmeistern und Kassenpersonal für freudige Gesichter sorgten. Im vergangenen Jahr war nicht nur der Start wegen andauernder Bauarbeiten in Lauenau verdorben. Auch die ganze Saison war ziemlich durchwachsen und endete mit einem schlechten Besucheraufkommen. Diesmal sind beide Bäder bestens herausgeputzt und erwarten die Besucher auch aus der weiteren Umgebung. Dafür locken die großzügigen Öffnungszeiten montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr und an Wochenenden von 10 bis 19 Uhr mit der Option, bei guter Witterung auch noch verlängert zu werden. Der Wasser- und Sonnenspaß ist für nur einen Euro von Kindern, Jugendlichen und anderen Ermäßigungsberechtigten zu haben. Erwachsene zahlen für die Tageskarte zwei Euro. Zudem gibt es für beide Bäder gültige Jahreskarten und Zehnerkarten. Letztere können auch in die Saison 2009 übertragen werden. Alle Tickets werden nur an den Kassenhäuschen und nicht im Rathaus ausgestellt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare