weather-image
21°
Polizeimusikkorps Niedersachsen hält in der Grundschule Niedernwöhren einen Kurs ab

146 Kinder begeistern sich für Musik

Niedernwöhren (hga). „Guten Morgen, Herr Polizist“, schallte es fröhlich durch die Sporthalle der Grundschule Niedernwöhren. Es war die Antwort von 146 Kindern der Grundschule auf das „Guten Morgen, Kinder“ von Andreas Läpke vom Polizeimusikkorps Niedersachsen.

Doppelt gemoppelt: Musiklehrer Thomas Eickhoff dirigiert die Kla

Läpke führte zusammen mit Dirigent Heinz Alberding durch einen Musikkurs. Nach 2006 war das Musikkorps zum zweiten Mal in Niedernwöhren zu Besuch. Es gab auch ein Jubiläum zu feiern: Nach elf Jahren war es der 200. Kurs. 30 000 Kinder nahmen bislang daran teil. Aus diesem Anlass gab es von der Grundschule einen entsprechend beschrifteten Kuchen.

75 Minuten lang führte insbesondere Alberding die Kinder an Instrumente und die Musik des symphonischen Orchesters heran. Schnell ging die Stimmung hoch, ein großer Teil der Mädchen und Jungen spielt bereits ein Instrument.

Da saß einiges an Fachwissen auf dem Boden. Zunächst arbeitete Läpke Unterschiede heraus. „Was fehlt denn an mir?“, lautete die Frage an die Kinder. „Der Hut“, „der Gürtel“, „die Schusswaffe“, „Handschellen“ beschrieben die Kinder fehlende Ausrüstung.

Läpke musste lachen und erklärte den Kindern die korrekten Begriffe. Statt „Hut“ hieße es „Dienstmütze“, statt „Schusswaffe“ eben „Dienstwaffe“, so Läpke. „Sinn des Ganzen ist das Abbauen von Hemmschwellen gegenüber Uniformträgern“, hatte Läpke zuvor erklärt.

„Heute haben wir alle Dinge, die ihr genannt habt, nicht dabei. Statt dessen haben wir Instrumente mitgebracht“, sagte Läpke und übergab an Alberding.

Dieser stellte die Instrumente der Reihe nach vor. Zuerst die aus Holz wie etwa Oboe und Klarinette. Dann Blechinstrumente: Flügelhorn, Posaune und Trompete. Den Schluss bildete das Schlagzeug. Die eigentliche Vorstellung erfolgte musikalisch. Die Schüler waren aufgefordert, kurz angespielte Melodien zu erkennen.

Bei einigen schwierigen Stücken half Alberding. Keine Hilfe war bei Themen aus „Harry Potter“ und „Star Wars“ nötig. Selbst „Peter und der Wolf“ wurde schnell erkannt, ehe es praktisch wurde: „Wer will mit uns Musik machen“, fragte Läpke.

Acht Kinder waren schnell gefunden und mit Rhythmusinstrumenten ausgestattet. Das Musikkorps stimmte „Mambo Jambo“ an, die Kinder zogen mit vollem Einsatz mit. Die Percussion-Group der Klassen 4a und 4b setzte den Schlusspunkt gemeinsam mit dem Orchester.

Der „Root Beer Rag“ erklang, Musiklehrer Thomas Eickhoff dirigierte die Schüler, Alberding das Orchester. Es war ein angenehmer Vorgeschmack auf das Konzert vom Polizeimusikkorps am morgigen Donnerstag in der Grundschulhalle. Der Eintritt ist frei, Einlass ab 18.30 Uhr. Beginn des zweistündigen Konzerts ist um 19 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare