weather-image
Schule Am Schlosspark bildet wieder Schulsanitäter aus / "Ich will der Schule etwas zurückgeben"

14 neue "Helden" als Ersthelfer im Einsatz

Stadthagen (bes). An der Stadthäger Haupt- und Realschule Am Schlosspark sind erneut 14 Schulsanitäter ausgebildet worden. Gestern Mittag konnten sie ihre Zertifikate entgegen nehmen.

0000509221.jpg

"Ich will der Schule etwas zurückgeben", brachte es der 15-jährige Ercenk Bayrak auf den Punkt. Für ihn wie für seine Mitschüler war dies einer der Hauptgründe gewesen, die Ausbildung zum Schulsanitäter zu machen. Und schließlich könne man damit auch außerhalb der Schule und später im Berufsleben anderen Menschen helfen. "Ich wünsche euch alles Gute", sagte Edith Hempelt und strahlte die 14 Acht- und Neuntklässler an, die sie kurz zuvor mit der Übergabe der Zertifikate in ihre neue Aufgabe als Schulsanitäter eingeführt hatte. Die Schüler sind fortan für die Versorgung kleinerer Wunden, die Instandhaltung des Erste-Hilfe-Raumes und die Unfallverhütung an der Schule verantwortlich. "Die Schulsanitäter sind ein Teil des Schullebens und daraus nicht mehr wegzudenken", betonte Hempelt. Seit drei Jahren bildet die Schule zusammen mit dem DRK Schulsanitäter aus. Mit diesem Angebot solle aber nicht nur die Erstversorgung gewährleistet werden. Denn durch den Lehrgang und die Arbeit als Schulsanitäter würden auch die sozialen Kompetenzen gestärkt. "Wir wollen für die Schule da sein, und man kann das Gelernte auch später im Berufsleben nutzen", erklärten die 14-jährige Pia Wildhagen und ihre Freundinnen Maren Pörtge und Jessica Sudaiski. Das gelte besonders, wenn man später Ärztin oder Krankenschwester werden wolle. Während der 16 Ausbildungsstunden haben die Schüler auch die HELD-Maßnahmen erlernt, die ihnen bei ihrer zukünftigen Arbeit helfen soll. HELD steht für ihre wichtigsten Aufgaben: Hilfe rufen, Ermutigen, Lebenswichtige Funktionen prüfen und: an eine Decke zu denken. Denn im Notfall sei es oft wichtig, dass der Körper nicht auskühlt, erklärten die neuen Schulsanitäter. Und schließlich ist der Name HELD zugleich auch Ansporn für die 14 Schüler. Nach der Verleihung der Zertifikate sind fortan Mehdi Alaeddine, Ercenk Bayrak, Maren Pörtge, Polichronia Karamanli, Alexander Richter, Basah Günes, Sarah Ballout, Jessica Sudaiski, Vanessa Degener, Jaqueline Pfingsten, Jasmin Tegtmeier, Pia Wildhagen, Salik Ergün und Sezen Davulcunoglu für den Schulsanitätsdienst zuständig.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare