weather-image
23°
Meister TSV Exten in der Aufstiegsrunde gegen den MTV Bevern und TB Hilligsfeld

1:4 - Der TSV Steinbergen muss absteigen

Kreisliga (luc). Mit einem 6:2-Sieg beim TSV Liekwegen beendete Kreismeister TSV Exten die Saison. Vizemeister TuS Lindhorst kam zu einem 9:0-Erfolg beim Tabellenvorletzten SG Rodenberg. Der TSV Steinbergen steht nach der 1:4-Heimniederlage gegen den FC Hevesen als dritter Absteiger aus der Kreisliga fest.

Matthias Appel (r.) sorgte für den 1:1-Ausgleich für den TSV Ste

SG Rodenberg - TuS Lindhorst 0:9. Nur dank ihres Torwarts Pierre Sokolowski kam die SG Rodenberg noch mit einer 0:9-Heimniederlage gegen den TuS Lindhorst davon. Durch Tore von Ahmed Serhan (28. und 42.) sowie Lars Reuther (31. und 38.) führte der in allen Belangen eindeutig überlegene Vizemeister bereits zur Pause mit 4:0. Nach dem Seitenwechsel baute Lars Reuther (50., 52., 68. und 82.) die Lindhorster Führung auf 8:0 aus. Der Treffer zum 0:9-Endstand fiel wiederum durch Ahmed Serhan (89.). TuS Riehe - TuS Lüdersfeld 0:1. Eine schwache Vorstellung bot der TuS Riehe zum Saisonausklang gegen den TuS Lüdersfeld. Der Gast kam durch Yildirim Alkan (76.), der per Foulelfmeter erfolgreich war, zu einem letztlich verdienten 1:0-Erfolg. SV Todenmann - MTV Rehren A.R. 5:1. Vitali Moser (2. und 12.) brachte einen stark aufspielenden Gastgeber mit 2:0 in Führung. Mike Bruns (22.) erzielte den Treffer zum 2:1-Pausenstand. Nach dem 3:1 durch Hafiz Khalaf (52.) erhöhte Wolfgang Huck (80.) auf 4:1. In der Schlussminute erzielte erneut Vitali Moser den Treffer zum 5:1-Endstand. Der Todenmanner Sergej Steinbach musste nach einer Roten Karte (55.) den Platz verlassen. SV Hattendorf - SC Deckbergen-Schaumburg 2:4. Mit Windunterstützung brachte Kai Noltemeier (7.) den Gast mit 1:0 in Führung. Marcel Riedel (10.) und Claudio Sacco (35.) sorgten für eine Deckberger 3:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gastgeber mit Windunterstützung auf und kam durch Daniel Burg (56.) zum 1:3. Sven Jung (67.) verkürzte auf 2:3. In der Schlussminute unterlief dem Hattendorfer Müßel ein Eigentor zum 2:4-Endstand. TSV Liekwegen - TSV Exten 2:6. Durch Tore von Alexander Schwabauer (15.), Vadim Bender (27.) und Besim Kelmendi (30.) ging der in allen Belangen deutlichüberlegene Kreismeister mit 3:0 beim TSV Liekwegen in Führung. Per Foulelfmeter verkürzte Jens Cording (38.) zum 1:3-Pausenstand. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff war erneut Jens Cording zum 2:3 erfolgreich. Detlef Böhm (69.) brachte den Gast mit 4:2 in Führung. In der Schlussphase waren Vadim Bender (85.) und Torsten Bode (89.) für den Kreismeister erfolgreich. Der TSV Exten spielt in der Qualifikation für die Bezirksliga am 11. Juni zuhause gegen den Tabellensiebten der Bezirksklasse 2, dem MTV Bevern, und muss am 13. Juni beim Meister des NFV-Kreises Hameln/Pyrmont, TB Hilligsfeld, antreten. Der Tabellenerste und -zweite dieser Dreiergruppe steigt in die Bezirksliga auf. TSV Steinbergen - FC Hevesen 1:4. Per Foulelfmeter brachte Torben Deppe (22.) den spielbestimmenden FC Hevesen mit 1:0 in Führung. Matthias Appel (44.) erzielte den 1:1-Pausenstand. In der 62. und 70. Minute schloss Torben Deppe zwei Konterangriffe erfolgreich zum 1:3 ab. Per Freistoß stellte Rainer Prange (86.) den auch in dieser Höhe verdienten 1:4-Endstand her. VfL Bückeburg II - SV Sachsenhagen 3:1. Durch einen Kopfballtreffer von Christopher Reinhold (38.) führte die Reserve des VfL Bückeburg zur Pause mit 1:0 gegen den SV Sachsenhagen. Nach einem Freistoß von Michael Kovalewski war Christopher Reinhold erneut per Kopfball zum 2:0 erfolgreich (55.). Der Gast (65.) konnte durch Marcel Richter (65.) zwar auf 2:1 verkürzen, doch vier Minuten vor dem Abpfiff erzielte Christian Spilker mit einem unhaltbaren Direktschuss den Treffer zum 3:1-Endstand. SV Engern - TSV Bückeberge 4:1. In einer recht hektischen Begegnung ging der Gast durch Christian Flachsbarth (20.) mit 1:0 in Führung. Lars Kölling (24.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Durch Sebastian Krömer (44.) führte der SV zur Pause mit 2:1. Nach dem 3:1 durch Oliver Watermann (61.) fiel durch Kamuran Özkan (72.) der Treffer zum letztlich verdienten 4:1-Endstand. Die Bückeberger Marcel Fritsche (65.) und Ylli Syla (80.) mussten mit Ampelkarten den Platz verlassen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare