weather-image
20°
Warum es ab heute einen Weser-Beach gibt und was an den Super-WM-Samstagen passiert

100 Tonnen weißer Sand – für „Kap Hameln“

Hameln (kar). Wenn heute auf die Wiese an der Weserpromenade 100 Tonnen Sand gekippt werden, ist Hameln dem WM-Land Südafrika ein klitzekleines Stückchen nähergerückt. „Südafrika hat viele Sandstrände“, sagt Stadtmanager Stefan Schlichte: „Und wir haben hier jetzt auch einen Strand – den Weser-Beach.“ Dessen Ausmaße reichen zwar nicht an die Traumstrände des Kap-Landes heran – aber für „Kap Hameln“ können sie sich sehen lassen: 400 Quadratmeter groß ist die Fläche, die mit feinem, weißen Sand aus der Heide befüllt wird.

270_008_4305192_hm101_1006.jpg

Hameln (kar). Wenn heute auf die Wiese an der Weserpromenade 100 Tonnen Sand gekippt werden, ist Hameln dem WM-Land Südafrika ein klitzekleines Stückchen nähergerückt. „Südafrika hat viele Sandstrände“, sagt Stadtmanager Stefan Schlichte: „Und wir haben hier jetzt auch einen Strand – den Weser-Beach.“ Dessen Ausmaße reichen zwar nicht an die Traumstrände des Kap-Landes heran – aber für „Kap Hameln“ können sie sich sehen lassen: 400 Quadratmeter groß ist die Fläche, die mit feinem, weißen Sand aus der Heide befüllt wird. Was diesen Sand so besonders macht: „Er ist sehr feinkörnig und wird deshalb für Beachvolleyball-Felder genommen“, erklärt Schlichte. Und so ein Spielfeld ist in den 400 Quadratmetern Weser-Beach integriert. Doch auf dem Hamelner Strand kann man nicht nur Beachvolleyball spielen, sondern auch entspannen. Liegestühle, Sonnenschirme, Tonnen – die Ausstattung kann von Wochenende zu Wochenende leicht variieren; denn immer dann soll dort richtig was los sein. 400 bis 500 Leute können es sich im Sand gemütlich machen: „Aber drumherum ist auch noch reichlich Platz“, sagt Schlichte.

Zum Eröffnungswochenende gibt’s morgen Abend Samba mit den Roosevelt Blas Santos auf der kleinen Bühne am Beach-Rand. An den übrigen Freitagen der folgenden vier Wochenenden heizt ein DJ ein, während es samstags und sonntags Musik verschiedener Bands gibt und das Thema Tanz eine große Rolle spielt. An den Samstagen der WM-Wochenenden zeigen Hamelns Tanzschulen ihr Können oder animieren zum Mittanzen. Und die sonntäglichen Frühschoppen stehen im Zeichen des Jazz. Das Unterhaltungsprogramm ist zwar auf die Wochenenden beschränkt, geöffnet ist der Weser-Beach aber auch an den Wochentagen ab 16 Uhr: „Dann gibt’s dort Cocktails, Musik und Lounge-Feeling“, verspricht Schlichte. Und man kann Beachvolleyball spielen.

Spielt Deutschland bei der WM, findet gleich nebenan in der Rattenfänger-Halle das Public Viewing statt. Kostenlos, versteht sich. Wie auch das umfangreiche Rahmenprogramm, das sich nicht nur auf dem Weser-Beach abspielt, sondern an den „Super-WM-Samstagen“ durchaus auch in der Fußgängerzone stattfinden kann, wenn zum Beispiel zum Zorbing- und Fußball-Parcours oder zum Tischkicker-Turnier eingeladen wird. „Ein Highlight ist der Weserschuss am Samstag, den Preußen Hameln 07 und das THW ermöglicht haben“, sagt der Stadtmanager. Da wird vom Weserufer aus auf ein Jugendtor geschossen, das mitten im Fluss auf einem verankerten Ponton steht.

270_008_4305198_hm102_1006.jpg

Nicht nur vor dem Fernseher hocken, sondern auch selbst aktiv werden, rausgehen und Leute treffen – das ist das Ziel der vielen Aktionen, die in Hameln als buntes Rahmenprogramm zur WM angeboten werden. Zwei Hauptsponsoren haben sich dafür stark gemacht: „Ohne die kräftigen Finanzspritzen von e.on und der Sparkasse Weserbergland wäre das nicht gegangen“, sagt Schlichte. Michael Wippermann von e.on Westfalen Weser findet das Engagement des Energielieferanten nur folgerichtig: „Schließlich ist im Sport ja auch ganz viel Energie und Dynamik drin.“ Und Friedrich-Wilhelm Kaup, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Weserbergland, fügt hinzu: „Wir wollten nicht nur etwas für die fußballbegeisterten Männer tun, sondern auch etwas für die ganze Familie.“

Die Veranstaltungen am Wochenende: Freitag, 11. Juni

19-22 Uhr: Live-Musik von Roosevelt Blas Santos auf dem Weser-Beach.

Samstag, 12. Juni

ab 11 Uhr: Lebender Kicker an der Promenade.

14-19 Uhr: Weserschuss: Weitschießen über die Weser an der Promenade.

18-22 Uhr: Open-Air-Tanz für Jung und Alt auf dem Weser-Beach.

Sonntag, 13. Juni

11-13 Uhr: Jazz-Frühschoppen auf dem Weser-Beach.

ab 12 Uhr: Lebender Kicker – das Finale, an der Weserpromenade.

ab 20.30 Uhr: Public Viewing beim WM-Spiel Deutschland gegen Australien in der Rattenfänger-Halle.

An den Super-WM-Samstagen finden auch in Hamelns Innenstadt Aktionen statt: Da kann man zum Beispiel beim Fußball-Rodeo-Reiten überprüfen, wie sicher man sitzt.

Ab heute hat Hameln für fünf WM-Wochen einen Strand – den Weser-Beach: 100 Tonnen Sand werden auf eine 400 Quadratmeter große Fläche an der Weserpromenade gekippt. Dort gibt’s ein buntes Programm, kann gespielt oder entspannt werden. Montage: Dana

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare