weather-image
18°
Deckbergen gewinnt mit Eigentor

0:1 im hitzigen Duell in Rehren

Kreisliga (jö). In den Spielen zwischen dem SC Auetal und dem SC Deckbergen- Schaumburg hat sich Rivalität aufgebaut. Auch gestern ging es vor einer stattlichen Kulisse hoch her. Der SC Deckbergen-Schaumburg gewann am Ende mit 1:0, verließ aber als glücklicher Sieger den Platz.

Denn das Tor des Tages war ein unfreiwilliges Gastgeschenk des SC Auetal: Till Kater rutschte der Ball bei einer Flanke in der 71. Minute unglücklich über den Spann. Sein Eigentor entschied die hitzige Begegnung. Der SC Deckbergen- Schaumburg trat mit einer offensiven Ausrichtung in Rehren an. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit leichte Vorteile, aber nur wenig Chancen. Die meisten Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab und waren von Hektik geprägt. Die beste Möglichkeit im ersten Durchgang hatte Sebastian Vauth. Er traf nur den Pfosten des Gästetores (29). Auch nach dem Wechsel bekämpften sich beide Mannschaften überwiegend außerhalb der Strafraumgrenzen. Das hitzige Spiel endete mit einer Ampelkarte für Holger Heise in der Nachspielzeit. SCA: Althoff, Kiritharan (70. Feldmann), Felix Watermann, Enzi, Thomas Watermann, Kater, Vauth, Mahmo, Buchmeier (75. Moritz Watermann), Kamali, Güttlein. SCD: Klus, Meyer, Winkel, Prasuhn (85. Marcus Baule), Klawitter, Heise, Nils Baule, Riedel, Stasitzek, Noltemeier, Deisner (77. Suhr).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare