weather-image
27°

Zwei FCS-Teams spielen um Kreistitel

SPRINGE. Die ersten Hallentitel der Fußball-Region Hannover werden an diesem Wochenende vergeben. Die B-Junioren bestreiten in Wunstorf, die C-Junioren in Neustadt ihre Endrunden. Bei beiden Turnieren ist der FC Springe vertreten.

Springes B-Junioren mitAhmed Hussein spielen in Wunstorf um den Kreistitel. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Die B-Junioren mussten in der Vorrunde nur dem Polizei SV Hannover den Vortritt lassen, dem sie am vorigen Wochenende knapp mit 1:2 unterlagen. Auf den PSV trifft das Team von Trainer Björn Jungfer auch am Sonntag ab 11 Uhr wieder. Außerdem auf die SG Gehrden/Wennigsen, die SG Hannover 74 und die SG Arnum/Hemmingen. Gespielt wird zunächst in zwei Fünfergruppen, aus denen die beiden besten Mannschaften ins Halbfinale einziehen. Dem FCS fehlt voraussichtlich Torwart Ansgar Siebert, der für die A-Jugend der HSG Deister Süntel im Handball-Einsatz ist. Daniel Felker geht für ihn zwischen die Pfosten.

Auch die Springer C-Junioren waren in der Vorrunde Gruppenzweiter, blieben mit fünf Siegen und drei Unentschieden ohne Niederlage. Sie treffen am Sonnabend ab 11 Uhr auf den SV Ahlem, Kleeblatt Stöcken, TSV Krähenwinkel-Kaltenweide und VfL Eintracht Hannover, der ohne Punktverlust die Endrunde erreichte.

Beim Sparkassen-Cup, der Hallenkreismeisterschaft der unteren Jahrgänge, beginn an diese Wochenende die Halbfinalrunden. Noch dabei sind die D-Junioren der SG Bennigsen/Bredenbeck, die am Sonntag in Neustadt auf den SC Langenhagen I und II sowie den TSV Berenbostel trifft. Die E-Junioren der SG Gestorf/Hüpede-Oerie spielt am nächsten Sonntag in Pattensen gegen Germania Egestorf/ Langreder, MTV Meyenfeld und TSV Havelse.

Sportlich qualifiziert fürd das Halbfinale waren auch die F-Junioren der JSG Völksen/ Bison. Als 2010er-Jahrgang trat das Team von Trainer Markus Heitmüller bei den unteren F-Junioren an. Weil die JSG bei den oberen F-Junioren aber kein Team gemeldet hatte, darf sie nun im Halbfinale nicht antreten. „Das steht so in der Ausschreibung, um zu verhindern, dass Vereine ihre oberen Mannschaften unten melden“, so Heitmüller, „leider habe ich das nicht gelesen. Hätte ich es gewusst, hätte ich uns oben gemeldet.“ Er tröstet sich damit, dass sein Team als einziges aus Springe das Halbfinale erreicht hat: „Wir sind sozusagen Stadtmeister.“

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare