weather-image
12°

Zusammenschluss: Handballvereine fixieren den Vertrag

SPRINGE/BAD MÜNDER. Mit Beginn des neuen Spieljahres 2017/2018 müssen sich nicht nur die Handballfans in der heimischen Region mit einem neuen Verein im Handballsport vertraut machen: Die HSG Deister-Süntel wird dann auf sich aufmerksam machen.

Autor:

DIETER GÖMANN

Dabei handelt es sich um den Zusammenschluss der Handballfreunde Springe und der TuSpo Bad Münder – ausgenommen ist das Drittliga-Team der HF Springe.

Beide Vereine haben den Zusammenschluss zur HSG Deister Süntel befürwortet. In 14-tägigem Rhythmus erfolgten seit Anfang April weitere Modalitäten. So ist inzwischen – bis auf eine Ausnahme – der komplette Vorstand fix: Matthias Herbst (1. Vorsitzender), Michael Otto und Klaus Stein (gleichberechtigte 2. Vorsitzende), Olaf Schmidt (Spielwart), Henning Hitzschke, Thorsten Lenzig (Sportwart Jugend und Herren), Doreen Männich, Jannik Sander (Schiedsrichterwart). Für die Position Kassenwart stehen die Gespräche vor dem Abschluss.

Angemeldet wurde inzwischen die HSG auch beim Handball-Verband Niedersachsen (HVN), dessen Zustimmung in naher Zukunft schriftlich erwartet wird.

Der Vertrag beider Vereine über die neue HSG Deister-Süntel ist nach den Worten von Michael Otto im Entstehen. Er legt Wert auf die Feststellung, dass im Gegensatz zu den HF Springe die Handball-Abteilung der TuSpo weiterhin Bestand in der Gesamt-TuSpo Bad Münder ist.

Zum bevorstehenden Spielbetrieb im Spieljahr 2017/2018 kündigt Michael Otto insgesamt 14 Mannschaften an. Die 1. Herren nimmt den Platz in der Regionsoberliga ein, der der HSG nach dem Zurückziehen der Springer Reserve zusteht. Die 2. Herren, die bisherige TuSpo-Herren, bleibt weiterhin in der Regionsliga. Gleiches gilt für die bisherige Damenmannschaft der HF Springe, die in der Regionsoberliga spielt. „Gedacht ist auch an eine 2. Damen. Dafür laufen unsererseits die Gespräche auf Hochtouren. Vielleicht klappt es“, so Otto. Auf dem Jugendsektor startet die HSG in allen Altersklassen von der E- bis zur A-Jugend mit Mädchen- und Jungenmannschaften – teilweise auch kombiniert – neben den Minis unterhalb der E-Jugend.

Der Spielbetrieb wird sowohl in der Sporthalle der KGS Bad Münder als auch in der Sporthalle in Springe, Harmsmühlenstraße, durchgeführt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare