weather-image
Heute Derby in Nienstedt, dann bei GW Süntel und SSG Marienau

VfB Eimbeckhausen muss in fünf Tagen gleich dreimal auswärts ran

Tischtennis (ri). Drei Auswärtsspiele in fünf Tagen bestreiten die Herren des VfB Eimbeckhausen – die schwerste Aufgabe wartet gleich heute mit dem Derby bei Eintracht Nienstedt.

270_008_4377476_spo_schnaidt.jpg

Herren-Landesliga: Germania Grasdorf – TTC Adensen-Hallerburg (Sonntag, 13 Uhr). Beim ungeschlagenen Neuling hängen die Trauben für Adensen hoch. Als chancenlos sehen sich die Gäste jedoch nicht. „Wenn es richtig gut läuft, kann für uns ein Remis herausspringen“, sagt TTC-Kapitän Philipp Matzke.

Herren-Bezirksoberliga: SpVg Hüpede-Oerie – TSV Bokeloh (Freitag, 19.45 Uhr). Auf dem Papier ist Hüpede Favorit. Teamchef Horst Dangers dämpft jedoch die Erwartungen: „Das 4:9 von Altenhagen gegen Bokeloh sollte uns Warnung genug sein“.

1. Herren-Bezirksklasse 3: TSV Fuhlen III – TSV Hachmühlen (Sonnabend, 14 Uhr). Auch im sechsten Saisonspiel ist Hachmühlen Außenseiter. Fuhlen ist nach zwei Partien noch verlustpunktfrei, die Gäste holten dagegen erst einen Zähler.

2. Herren-Bezirksklasse 3: TSV Coppengrave – TTC Adensen-Hallerburg II (Freitag, 20 Uhr). Beide Teams sind aus der 1. Bezirksklasse abgestiegen. Es dürfte ein ausgeglichenes Match werden.

2. Herren-Bezirksklasse 5: Eintracht Nienstedt – VfB Eimbeckhausen (heute, 20 Uhr). Angesichts des starken oberen Paarkreuzes ist Nienstedt im Derby leicht favorisiert. Beide Teams sind mit zwei Siegen in die Saison gestartet – mindestens eine Serie wird reißen.

BW Salzhemmendorf II – Eintracht Nienstedt (Freitag, 20 Uhr). Bei den noch sieglosen Salzhemmendorfern wäre alles andere als ein Nienstedter Sieg eine Überraschung.

GW Süntel – VfB Eimbeckhausen (Freitag, 20 Uhr). Schwerer wird es für Eimbeckhausen bei den starken Grün-Weißen, die jüngst mit einem Unentschieden bei Spitzenreiter Bad Münder aufhorchen ließen.

TuS Bad Pyrmont II – TuSpo Bad Münder II (Freitag, 20 Uhr). Die Badestädter haben mit den bisher erzielten 9:1 Punkten einen Traumstart erwischt. Die gute Form wollen sie mit einem weiteren Sieg bestätigen.

SSG Marienau – VfB Eimbeckhausen (Montag, 20.15 Uhr). Schadlos will sich der VfB in seinem dritten Match innerhalb von fünf Tagen halten. Alles andere als ein klarer Gästesieg wäre eine Überraschung.

2. Herren-Bezirksklasse 12: SV Altenhagen II – SV Harkenbleck (Sonntag, 10 Uhr). Nach dem 9:6-Auftaktsieg über TSV Rethen II ist die SVA-Reserve um Frontmann Dirk Reimer hungrig auf ein weiteres Erfolgserlebnis. Allerdings ist Harkenbleck stärker als Rethen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare