weather-image
12°

VfB Eimbeckhausen bleibt weiter sieglos

EIMBECKHAUSEN. Der VfB Eimbeckhausen ist in der Fußball-Kreisliga Hameln-Pyrmont mit einer 0:2 (0:1)-Niederlage beim FC Latferde aus der Winterpause gekommen.

Autor:

Thomas Niedergesäss

Da kurz vor der Partie Stammkeeper Alexander Stock und Torben Linde gesundheitsbedingt absagen mussten, waren die Voraussetzungen alles andere als optimal für die Eimbeckhäuser, die mit nur einem Auswechselspieler nach Latferde reisten. Dennoch kam der VfB gut ins Spiel und stand, in der von Jörn Dahlbock organisierten Defensive, sicher. Alexander Tschöpe hatte in der 12. Minute die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am FCL-Keeper. Drei Minuten später sorgte der Unparteiische für mächtig Aufregung, als er nach einem Handspiel eines Latferders auf der Linie, diesem zunächst die Rote Karte zeigte und auf Strafstoß für Eimbeckhausen entschied. Zum Entsetzen der Eimbeckhäuser revidierte er die Entscheidung nach Rücksprache mit seinem Assistenten.

Als der VfB dem Gastgeber zu viel Platz überließ, gelang Benjamin Bohne die 1:0-Führung für Latferde (39.). Nach der Pause scheiterten die Gastgeber mit einem Strafstoß an Mark Hartmann, der Stock zwischen den Pfosten hervorragend vertrat (55.). Nachdem Martin Witzel den Ausgleich verpasste (70.), brachte Bohne mit seinem zweiten Treffer den Latferder Sieg unter Dach und Fach (82.).

VfB Einbeckhausen: Hartmann – Dahlbock, Hoffmann, Haußer, N. Hot, A. Hot (85. Reichardt), Tschöpe, Witzel, Böning, Kapkan, Klimke.

Tore: 1:0, 2:0 Bohne (39., 82.)

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare