weather-image
Nach Niederlage gegen Bückeburg kaum noch Chancen in der Verbandsklasse

TVS-Herren so gut wie abgestiegen

Tennis (jab). Die Herren des TV Springe sind so gut wie abgestiegen. Nach der 2:4-Niederlage gegen Bückeburg haben sie zwar noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt, müssten am letzten Spieltag aber den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter TSV Havelse bezwingen.

270_008_4479239_spo_FlorianMellen01.jpg

Verbandsklasse Herren: TV Springe – Bückeburger TV 2:4. Andreas Cordes und Stefan Freymann hatten in den ersten Einzeln Pech und kassierten knappe Niederlagen. Denis Dreiling verlor klar, dennoch war vor den Doppeln noch ein Remis drin, weil Florian Mellen – wie in den vorangegangenen vier Partien – sein Einzel gewann. Beide Doppel waren hart umkämpft, es reichte jedoch nur noch zu einem Springer Punkt. Springe: Mellen 6:2, 6:2; Cordes 6:7, 3:6; Dreiling 1:6, 2:6; Freymann 7:5, 5:7, 2:6; Mellen/ Steffen Wackenrohr 7:6, 6:1; Cordes/Dreiling 5:7, 4:6.

Bezirksliga Damen: TuS Altwarmbüchen – TV Springe 5:1. Nach Spitzenreiter Osterwald II war auch der Tabellenzweite eine Nummer zu groß für die Springerinnen, für die Charlotte Wiemann den Ehrenpunkt holte. Springe: Julia Meyer 0:6, 4:6; Simone Schönebeck 2:6, 3:6; Paula zu Klampen 2:6, 4:6; Wiemann 7:5, 6:0; Meyer/Wiemann 3:6, 2:6; Schönebeck/zu Klampen 2:6, 3:6.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare