weather-image
15°
Mönkeberg-Sieben heute bei HSG Lügde

TuSpo-Serie soll bis zum Saisonende Bestand haben

Handball (jab). Zwei Spiele noch, dann ist für die Männer der TuSpo Bad Münder eine wechselvolle Saison in der WSL-Liga beendet. Am heutigen Sonnabend (18 Uhr) gastiert das Team um Spielertrainer Andreas Mönkeberg bei der HSG Lügde/Pyrmont II, eine Woche später gastiert die TSG Emmerthal III bei der TuSpo. „Die vier Punkte wollen wir zum Abschluss holen“, sagt Mönkeberg.

Pyrmont-Kenner Kurt Lindhorst bemängelt, dass die Wandfriese kei

Der muss ab sofort auf Routinier Karsten Geide verzichten, der aus beruflichen Gründen die TuSpo verlassen hat. Heute fehlen zudem Urlauber Steffen Kanngießer und der verletzte Kapitän Jan Voges. Dennoch will Mönkeberg die zwei Zähler Rückstand zum Tabellennachbarn (5. Platz/ 21:13 Punkte) aufholen.

Leicht wird es nicht. Im Hinspiel kassierte seine Mannschaft eine 23:29-Niederlage. „Lügde hat eine junge Truppe, die viel über Tempo macht und ziemlich bissig ist“, so Mönkeberg. Vor der fünfwöchigen Osterpause hatten die Münderaner aber einen glänzenden Lauf. Nach zuvor vier Niederlagen in Folge holten sie aus den letzten sechs Spielen 9:3 Punkte. „An die Serie wollen wir anknüpfen“, sagt Mönkeberg, der auch in den Osterferien zum Training bat. „Wir waren im schnitt acht, neun Leute“, sagt er, „das war okay.“

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare