weather-image
20°
Sieg beim Regionspokalturnier in Himmelsthür / Nur eine Niederlage

TuSpo-Mädchen holen den Cup

Handball (ndz). Zweieinhalb Monate vor dem Punktspielstart in der WSL-Liga haben die D-Mädchen der TuSpo Bad Münder ihren ersten Erfolg der Saison gefeiert. Sie gewannen das Regionspokalturnier in Himmelsthür, das wegen der großen Teilnehmerzahl auf Rasen ausgetragen wurde. Auf dem ungewohnten Untergrund verloren die TuSpo-Mädchen zum Auftakt mit 3:5 gegen die JSG Garmissen-Dingelbe – es sollte die einzige Niederlage des Turniers bleiben. Es folgten Siege gegen den TVE Algermissen (11:1), SV Alfeld (4:3), GW Himmelsthür (3:0), HSG Gronau/Barfelde (9:4) und die SF Söhre (4:1) sowie ein kampfloser Erfolg gegen die HSG Exten-Rinteln.

Strahlende Siegerinnen: Die D-Mädchen der TuSpo sicherten sich i

Damit belegte die TuSpo nach der Gruppenphase den zweiten Platz und traf im Halbfinale auf den Viertplatzierten, die SV Alfeld, die sie mit 3:2 bezwangen. Im Endspiel wartete erneut die JSG Garmissen, die sich im Halbfinale mit 6:5 gegen Söhre durchgesetzt hatte. Die TuSpo nahm im Finale eindrucksvoll Revanche für die Auftaktniederlage und gewann mit 5:2.

Zum erfolgreichen Team gehören Anna Westphal, Senia Mehnert, Saskia Stein, Laura Hohnroth, Pia Schroeder, Cinja Schendel, Joke Meier, Anna Hundertmark, Evelyn Kayevic, Lena Mönkeberg und Mara Schaumäker sowie die Betreuer Roland Markwirth und Olaf Hauptmeyer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare