weather-image
15°

Tischtennis vom Feinsten

BENNIGSEN. Die Tischtennis-Abteilung des FC Bennigsen wartet am kommenden Sonnabend mit einem sportlichen Highlight auf, das es in dieser Art so im heimischen Bereich noch nie gegeben hat. Das Finale der Niedersachsenliga Senioren 40, das ab 12 Uhr seinen Anfang in der Süllberg-Sporthalle nimmt, macht es möglich.

Peter Franz (r.) im Gespräch mit TTVN-Präsident Heinz Böhne beim Final Four um den deutschen Pokal der Damen in Hannover-Misburg. FOTO: DIETER GÖMANN

Autor:

DIETER GÖMANN

Dann werden die ehemaligen Nationalspieler Steffen („Speedy“) Fetzner, Torben Wosik und Peter Franz für die Mannschaft des Oldenburger Turner-Bundes (TB) aufschlagen, die von Falk Lechtenbörger komplettiert wird.

Mit diesem Spieljahr hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) das Regelwerk so erweitert, dass aufgrund der Doppelspielberechtigung Spieler im Seniorenbereich für andere Vereine starten können als im Ligabetrieb.

Zustande gekommen ist der Kontakt zum Oldenburger TB durch die Freundschaft der Spieler zu Thomas Friese, der beim Turnerbund in der fünften Mannschaft spielt und die drei aus seiner Zeit hinter den Kulissen des Bundesligisten Super Donic Berlin kennt. Der OTB schaltete am schnellsten und nahmen das Trio für die Punktspiele in der neu geschaffenen Niedersachsenliga der Senioren 40 unter Vertrag.

Steffen Fetzner ist immerhin Doppelpartner von Jörg Roßkopf, dem heutigen DTTB-Bundestrainer, die 1989 in Dortmund Doppel-Weltmeister geworden waren. Beide errangen die Silbermedaille im Doppel bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona. Fetzner zählte zur DTTB-Mannschaft, die die Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften 1993 und 1997 errungen hat. Zwischen 1985 und 2000 absolvierte er 206 Länderspiele. Aktuell spielt er seit 2015 beim TTC Kerpen Illingen.

Torben Wosik war unter anderem Vize-Europameister 2003 im Einzel geworden, bestritt 61 Länderspiele und wurde elf Mal Deutscher Meister im Doppel und Gemischten Doppel. Aktuell spielt er beim TSV 1860 Ansbach in der 3. Bundesliga. „Wenn ich mitspiele, will ich gewinnen.“

Peter Franz, gebürtig aus Stolzenau bei Nienburg, errang mit Torben Wosik fünf Mal die Deutsche Meisterschaft im Doppel und sechsmal im Gemischten Doppel. Er bestritt 114 Länderspiele. Zu Bundesligazeiten spielte er unteranderen beimTTC Helga Hannover und zuletzt beim französischen Spitzenclub TTC Caen. Im Ligabetrieb spielt er nicht mehr.

In Bennigsen findet der letzte Spieltag der acht Vereine umfassenden Niedersachsenliga statt. Dabei löst der Staffelsieger das Ticket zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 10./11. Juni beim TSV Schwarzenbek (Schleswig-Holstein).

An zwei Spieltagen wird der Kampf um die Niedersachsenmeisterschaft entschieden. Am ersten Spieltag in Oldenburg hatte der Turner-Bund mit vier Siegen die Tabellenführung übernommen. Jetzt möchte die Mannschaft mit den drei letzten Begegnungen ihr Meisterstück machen.

Um 12 Uhr heißt der Gegner RSV Hannover, ein Team, das mit 4:4 Punkten den vierten Tabellenplatz einnimmt. Zwei Stunden später (14 Uhr) kommt es zum Show down: Der Oldenburger TB und der TTC Lechstedt treffen aufeinander. Beide Vereine nehmen Platz eins und zwei mit 8:0 Punkten ein.

Das Team aus dem Kreisverband Hildesheim vertraut seiner Stammformation mit Harald Bettels, Stefan Sass, Detlef Bettels und Reiner Störig. Vier Spieler, deren Namen im Tischtennis-Verband Niedersachsen (TTVN) bei den Senioren einen besonderen Klang haben. Eine spannende Begegnung, die ihren Reiz nicht verfehlen wird und bei der das einstige deutsche Spitzen-Trio gefordert ist.

Im letzten Durchgang des Tages trifft um 18 Uhr der FC Bennigsen auf den Oldenburger TB. Die Gastgeber zieren den vorletzten Tabellenplatz und haben mit dem Tabellenletzten TSV Ingeln-Oesselse noch keinen Punkt errungen. Das wird sich so oder so ab 12 Uhr ändern, wenn die beiden sieglosen Teams aufeinander treffen. Zuvor spielt Bennigsen um 12 Uhr gegen den TTC Lechstedt. Die Gastgeber treten mit Philip Bolognesi, Achim Gefeke, Andreas Wolf und Helmut Freimann an.

Weiterhin sind in Bennigsen die Vereine SC Sportfreunde Salzgitter, TSV Eintracht Hittfeld, RSV Hannover und MTV Othfresen am Start.

Neben den Punktspielen der Senioren 40 kommen am Sonnabend (ab 12 Uhr) auch die Vereine der Niedersachsenliga Senioren 50 ab 12 Uhr zusammen. Mit von der Partie ist der SV Altenhagen I mit Eric Engelhardt, Andreas Tschöpe, Thorsten Hofe und Helge Rösner.

Es spielen die Tischtennis-Freunde Wolfsburg, Oldenburger TB II, SV Altenhagen I, TuS Gümmer, TTC Topspin Grönegau, Oldenburger TB II, Post SV Cloppenburg und MTV Adenbüttel.

Der SV Altenhagen spielt gegen TTC Topspin Grönegau (12 Uhr), Tischtennis-Freunde Wolfsburg (14 Uhr) und Post SV Cloppenburg (16 Uhr).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare