weather-image
27°

Tischtennis: Kreis Hameln-Pyrmont sucht Ranglistenleiter

BAD MÜNDER. Die Nachwuchssorgen beim Tischtennis-Kreisverband Hameln-Pyrmont sind nicht nur sportlicher Natur. Die 144. Auflage der Schüler- und Jugendrangliste war mit 105 Teilnehmern einmal mehr schwach besetzt. Aber nicht nur wegen der rückläufigen Zahl der Aktiven steht die Zukunft der Ranglisten auf der Kippe.

Sören Holweg (r.) hört als Ranglistenleiter auf.
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Sören Holweg vom TSV Hachmühlen, der seit acht Jahren die Nachwuchs-Ranglisten organisiert und leitet, hat seinen Posten im Kreisvorstand aus zeitlichen Gründen abgeben. Beim Kreistag am 27. April soll ein Nachfolger gewählt werden. Nur: Bislang ist keiner in Sicht. „Wir suchen ja schon länger und sprechen in den Vereinen Leute an, die wir für geeignet halten“, sagt der Kreis-Vorsitzende Karl Holweg. Es sei ein Posten, den man auch ohne jahrelange Ehrenamtserfahrung übernehmen könne: „Sören hat damit auch ganz jung angefangen. Genau wie ich davor“, sagt Holweg.

Sollte sich beim Kreistag kein Nachfolger finden, „müssen wir erstmal improvisieren“, sagt Holweg, der die Ranglisten in jedem Fall erhalten will: „Für viele Kinder und Jugendliche sind das die einzigen Vergleichsmöglichkeiten neben den Punktspielen.“

Bei der jetzigen Rangliste dominierten die Gastgeber das Geschehen bei den Jüngsten. Nick Dorian Ahrens von der TuSpo gewann schon zum fünften Mal in Folge den Titel bei den B-Schülern. In seinen fünf Partien gab er nicht einen Satz ab. Hinter dem zweitplatzierten Thamo Wittler vom SC Börry belegten Maximilian Meinecke und Leon Warnecke vom TSV Hachmühlen die Plätze drei und vier.

Bei den gleichaltrigen Mädchen verteidigte Maya-Sophie Pöhler ebenfalls ohne Satzverlust ihren Titel vor ihrer TuSpo-Teamkollegin Janice Schendel.

Lena Markwirth vom TSV Hachmühlen gab sich bei der weiblichen Jugend keine Blöße. Nur in ihrem letzten Spiel gegen Lydia Marie Simko von der TuSpo, die Zweite wurde, gab sie einen Satz ab. Dritte wurde Hachmühlens Carina Sakel.

Der Titel bei den A-Schülerinnen ging an Sarah Brenker vom TC Hameln. Pascal Arnold vom TSV Bisperode triumphierte bei den A-Schülern, Benedikt Oetken vom HSC BW Tündern bei der männlichen Jugend.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare