weather-image

Tischtennis: Hachmühlen dominiert die Nachwuchs-Rangliste

BAD MÜNDER. Der Tischtennis-Nachwuchs von Ausrichter TSV Hachmühlen hat die 146. Schüler- und Jugendrangliste in Bad Münder dominiert. Drei von sechs Titeln gingen an die Hachmühlener, dazu kamen drei Platzierungen auf dem Treppchen. Auch die Bilanz der TuSpo Bad Münder kann sich sehen lassen.

Die heimischen Sieger: Lena Markwirth (Hachmühlen)...
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Der Trend bei den Teilnehmerzahlen ist allerdings weiter rückläufig, wie Ranglistenleiterin Birgit Küchler bedauerte. Nur 86 Kinder und Jugendliche waren in Bad Münder dabei. Am schwächsten besetzt war das Feld bei der weiblichen Jugend mit nur drei Spielerinnen. Hachmühlens Lena Markwirth ließ hier mit 3:0-Si8egen gegen Anna Sofie Dylinger (TSV Bisperode) und Sarah Brenker (TC Hameln) nichts anbrennen.

Viel los war dagegen bei den B-Schülerinnen mit 17 Teilnehmerinnen. Maya-Sophie Pöhler von der TuSpo verteidigte hier ihren Titel ohne Satzverlust vor ihrer Vereinskameradin Malin August. Der Sieg bei den A-Schülerinnen ging an Kristina Bartling vom TC Hameln, die das entscheidende Spiel knapp mit 3:2 gegen Bad Münders Janice Schendel gewann.

Zur Hachmühlener Vereinsmeisterschaft wurde die Konkurrenz der männlichen Jugend. Patrick Schnorfeil, Marius Brackhahn und Oiver Krause lagen am Ende mit jeweils 5:1 Siegen gleichauf. Die beste Satzbilanz sorgte dafür, dass Schnorfeil (17:8) seinen Titel vor Brackhahn (16:7) und Krause (16:8) verteidigte.

...Finn Mika Heinemeier (Hachmühlen)...
  • ...Finn Mika Heinemeier (Hachmühlen)...
...und Patrick Schnorfeil (Hachmühlen).
  • ...und Patrick Schnorfeil (Hachmühlen).
Maya-Sophie Pöhler Foto: jab
  • Maya-Sophie Pöhler Foto: jab

Hachmühlens Neuzugang Finn Mika Heinemeier sicherte sich bei den A-Schülern ohne Niederlagen den Sieg. Nur gegen den Zweiten Nick Dorian Ahrens und den Dritte Leon Schrader (VfL Hameln) gab er jeweils einen Satz ab. Silber für den TSV gab es noch bei den B-Schülern. Hier musste sich Nico Biester nur Thamo Wittler vom SC Börry geschlagen geben, der sich ohne Satzverlust den Titel sicherte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare