weather-image
19°
Bakede verpasst wieder einmal höheren Sieg

Steinkrug und Mittelrode liefern sich packendes Derby

Fußball (jab). Kurioses Derby in der 4. Kreisklasse Hannover-Land: Steinkrug und Mittelrode trennten sich 4:4. Eine Klasse höher gab Alferde durch seinen zweiten Saisonsieg die Rote Laterne wieder ab.

270_008_4376262_spo_koester.jpg

1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

TSV Bisperode II – TSV Hachmühlen 1:2 (0:1). Die Siege der Hachmühlener bleiben knapp, aber der TSV hält Anschluss zur Spitze. Die Gäste gingen früh durch Jari Böttcher in Führung (6.), Tim Bartelt sorgte sieben Minuten vor Schluss für die Vorentscheidung. Bisperode verkürzte zwar noch (87.), Hachmühlens Defensive ließ danach aber nichts mehr zu.

Friesen Bakede – SF Osterwald 3:0 (1:0). Bakede versäumte es wieder einmal, etwas fürs Torverhältnis zu tun. So traf der zweifache Friesen-Torschütze Pascal Lüdtke (16., 89.) noch zweimal das Aluminium. Alfredo Buccheri erzielte das 2:0 (49.). Ein Sonderlob von Trainer Karsten Lüdtke verdiente sich Robert Köster.

3. Kreisklasse Hannover-Land

SC Alferde – TSV Klein Heidorn II 5:2 (1:1). Das 1:0 durch Christian Widemann (2.) und das 2:0 durch Sebastian Böhm (68.) glichen die Gäste noch jeweils aus (39./Foulelfmeter, 70.). Danach spielte aber nur noch Alferde, das durch Treffer von Widemann (73.), Carsten Förster (83.) und Patrick Lehder (84.) den verdienten Arbeitssieg perfekt machte.

4. Kreisklasse Hannover-Land

Bison Calenberg – SV Ihme-Roloven II 2:3 (2:2). Den 0:2-Rückstand (7., 16.) glichen die Bisons mit einem Doppelschlag durch Benny Freiberg (36.) und Tim Zeuke (38.) aus. Kurz nach der Pause gingen die Gäste aber wieder in Führung (49.) – und die Platzherren ließen Hochkaräter en masse aus.

TSV Pattensen III – Concordia Alvesrode 4:0 (2:0). Die Gastgeber dominierten von Beginn an das Geschehen. Alvesrodes Keeper Veit Roschow bewahrte seine Mannschaft vor einer höheren Niederlage, bei den Gegentreffern (15., 22., 48./Foulelfmeter, 80.) war machtlos.

SV Steinkrug – SV Mittelrode 4:4 (0:1). Zweimal führten die Gäste, zweimal die Platzherren – dennoch gab es keinen Sieger. Marc Jeziorowski rettete Mittelrode mit seinem Treffer kurz vor Schluss den verdienten Punkt. Bei Steinkrug lief fast alles über den ehemaligen Mittelröder Dirk Wahle, der zum 1:1 und zum 2:2 traf (50., 58.). Zwischendurch hatte Nicolas Glotz den SVM erneut in Führung gebracht. In der 65. Minute lag Steinkrug nach dem Treffer von Daniel Fabich erstmals vorn, doch im Gegenzug machte Jan Hoffmann das 3:3. Als Marco Syring im Strafraum Wahle foulte, verwandelte Hassan Ekin den Elfmeter zum 4:3 – auch das reichte nicht. Nach Jeziorowskis Ausgleich hätte Alexander Wildermuth in der Nachspielzeit die Gäste fast noch zum Sieg geschossen, scheiterte jedoch am SVS-Keeper.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare