weather-image
12°
Volleyballerinnen des SC Bad Münder schlagen Stelingen

Start mit drei Punkten

Bad Münder. Die ersten Verbandsliga-Punkte sind im Sack. Mit einem Sieg und einer Niederlage sind die Volleyballerinnen des SC Bad Münder in die Saison gestartet. Auf den 3:1-Erfolg gegen den TSV Stelingen folgte ein 0:3 gegen GfL Hannover II.

270_008_7776120_spo_Brueggemann_4_.jpg

Die Aufsteigerinnen liefen gegen Stelingen im ersten Satz zunächst einem Rückstand hinterher. Dank guter Angriffe und einer starken Abwehr glichen sie aber zum 13:13 aus und gewannen den Durchgang 25:22. Auch der zweite Abschnitt war knapp, durch zwei Fehler in der Annahme beim Stand von 21:21 gab Bad Münder den Satz mit 22:25 ab.

Im dritten Durchgang spielte der SC konstant durch und kam über eine 19:13-Führung zum 25:20-Erfolg. Das Ergebnis wiederholten die Münderanerinnen im vierten Satz nach 15:17-Rückstand. „Das war eine gute und kampfstarke Leistung von uns. Wir haben gesehen, dass wir durchaus in der Liga mithalten können“, freute sich Teamsprecherin Steffi Brüggemann.

Gegen Hannover hielten die Gastgeberinnen nur bis zur Mitte des ersten Satzes mit (13:15), den sie schließlich klar mit 16:25 verloren. Im zweiten und dritten Durchgang (11:25, 13:25) „kamen wir überhaupt nicht ins Spiel“, so Brüggemann. „Den GfL schätzen wir als eine der stärkeren Mannschaften ein. Wir sind mit dem Saisonstart und den drei Punkten absolut zufrieden.“

SC Bad Münder: Behnsen, Brauers, Brüggemann, Eickstädt, Grotjahn, Hildebrandt, A. Janze, Ortfeld, Schmidt, Schwarze, Schüller, Siepenkort.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare