weather-image
Starke Leistung gegen Barsinghausen / C-Jugend scheitert gegen Sehnde / Kantersieg für C-Mädchen

Springer A-Jugend feiert 47:40-Heimerfolg

Handball. Fünf Spiele – fünf Siege - Tabellenführer. Die männliche A-Jugend der Handballfreunde Springe ist in der Landesliga nicht zu stoppen. Das Team von Trainer Daniel Deutsch behauptete sich im Heimspiel gegen den TSV Barsinghausen mit einem klaren 48:40-Erfolg.

270_008_4395198_Kahl.jpg

Autor:

Dieter Gömann

Es war zunächst im ersten Durchgang ein schweres Stück Arbeit, denn bis zum 11:11-Gleichstand schenkten sich beide Teams nichts. Nach dem die Gäste auf 18:14 davon ziehen konnten, gelang den Gastgebern in einer furiosen Aufholjagd zumindest ein knappes 20:21 zur Pause.

Wie ausgewechselt kamen die Springer aus der Kabine zurück und hatten den Rückstand nach 36 Minuten in eine 26:23-Führung umgewandelt. Über ein 35:31 (48.) und 38:33 (51.) ließen sich die Springer nicht mehr vom Erfolg abbringen und kamen nach einem 43:37-Zwischenstand (56.) zum deutlichen 47:40-Erfolg.

HF-Coach Deutsch war mit seiner Mannschaft insgesamt zufrieden. „In der ersten Halbzeit hatten die Gäste eine gute Trefferquote und warteten mit einer positiven Härte auf, während sich meine Spieler zu sehr in Einzelaktionen verstrickt hatten. In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft ihr wahres Gesicht.“

HF Springe: Volgmann – Rohde (1), Kahl (19), Loges (2), Michalsky (10), Schiebler (5), Borgmann (6), St. Ertel (2), R. Ertel (2).

Regionsoberliga: Männl. C-Jugend HF Springe - TV Eintracht Sehnde 27:30 (12:10). Eine schwache Schlussphase der Gastgeber verhinderte einen möglichen Sieg. In den letzten zehn Minuten verspielte das Team um Torhüter Fabian Ullrich einen Drei-Tore-Vorsprung, während die Gäste sechs Mal in Folge trafen. Bis dahin spielten die Springer eine gute Partie und kassierten am Ende eine vermeidbare Niederlage.

Tore: Gassl (1), Bormann (2), Schmidtchen (3), Zessin (3), Krone (3), Reese (6), Schröter (9).

Regionsoberliga Weibl. A-Jugend HF Springe - JSG Nordschaumburg 14:16 (6:9). Die Gastgeberinnen verschliefen den Start und lagen schnell mit 1:5 im Rückstand. Ein Time-out und eine Umstellung wirkte sich positiv aus. Dennoch lag das Team zur Pause 6:9 zurück.

Im zweiten Durchgang war die Begegnung zunächst ausgeglichen, ehe sich die Gäste zum 15:10 vorentscheidend absetzen konnten. Nach einer Aufholjagd langte es nur zur Ergebniskorrektur mit der 14:16-Niederlage

Tore: Werner (4), Hahnenberg (5), Wiemer (3), Ebeling (2).

Regionsliga Weibl. C-Jugend HF Springe - SV Alfeld 23:13 (11:2). Die Gastgeberinnen legten einen furiosen Start bis zum 8:0 hin. Eine starke Defensive um Torfrau Anna Zobott ließ lediglich zwei Treffer der Gäste bis zur Pause zu. Nach der Pause wechselte Trainer Ralf Rosenburg seine erste Sieben aus, um den übrigen Spielerinnen Spielpraxis zu geben. Nachdem Alfeld bis auf sechs Tore aufschließen konnte, kam der erste Anzug wieder zum Einsatz, der den 23:13-Erfolg sicherstellte.

Tore: Herbst (9), Greth (5), K. Zobott (3), Rochau (2), Krause (2)Krone (2).

Regionsoberliga Weibl. B-Jugend - TV Eintracht Algermissen 20:14 (8:5). Bis zum 4:4-Gleichstand war die Begegnung ausgeglichen, ehe sich die Gastgeberinnen zur 8:5-Pausenführung absetzen konnten. Nach der Pause legte Springe gleich fünf Treffer vor und kam über ein 15:10 zum sicheren 20:14-Heimsieg.

Tore: Haake (13), Arlt (2), Wedekind (4), Herbst (1).

Florian Kahl zählte mit 19 Treffern zum erfolgreichsten Werfer der männlichen A- Jugend der HF Springe, die im Heimspiel der Landesliga einen 47:40-Erfolg über den TSV Barsinghausen errungen haben.

Foto: gö

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare