weather-image
16°

Springe-Deister-Marathon: Ein Kraftakt im Schnee

SPRINGE. Fünf Jahre ist es her, dass die Starter des Springe-Deister-Marathon zuletzt derartig gefroren haben. Doch damals blieb die Veranstaltung von den Schneemassen verschont. „Damals hatten wir starken Ostwind, gefühlt waren es minus zehn Grad“, sagte die LLG-Vorsitzende Heike Heinemeyer.

Der Kampf gegen die Uhr und schwierige Bedingungen beginnt: 95 Läufer begeben sich auf die Marathonstrecke, alle erreichen das Ziel.

Autor:

Dennis Scharf

Die Witterungsbedingungen seien bedauerlich, zumal bei der 42. Auflage erstmals die Landesmeisterschaften ausgetragen worden sind. „Das Wetter war für alle Beteiligten schwierig, aber darauf haben wir keinen Einfluss. Das Nervenkostüm war angespannt, aber wir haben unser Möglichstes gegeben. Daher sind wir froh, dass alle wohlbehalten zurückgekommen sind“, betonte Heinemeyer.

Allerdings verzichteten einige der 1065 vorangemeldeten Läufer auf einen Start. Trotz fast 100 Nachmeldungen Kurzentschlossener überquerten insgesamt „nur“ 660 Läufer die Ziellinie. Bei den Männern entwickelte sich ein Duell zwischen Mitfavorit Jan Kaschura aus Holzminden, der den Wettbewerb vor zwei Jahren für sich entschieden hatte, und dem Bremer Sebastian Kohlwes, der als Erster die gut
42 Kilometer absolvierte. Im Ziel hatte der Sieger einen Vorsprung von zwei Minuten auf seinen Verfolger.

Bei den Frauen lief die Hannoveranerin Martina Günther ein einsames Rennen an der Spitze. Im Ziel hatte die überlegene Siegerin mehr als 20 Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten Sylke Kuhn aus Hamburg. Noch bemerkenswerter als die herausragende Leistung der Siegerin war ihre vergleichsweise sommerliche Kleidung. Während viel Läufer dick eingehüllt mit Mundschutz liefen, trat Günther in kurzer Hose an und trotze der Kälte. „Bei den Verhältnissen muss man sich wie eine Zwiebel anziehen. Der Mundschutz wird von vielen genutzt, um einer Lungenentzündung vorzubeugen“, sagte die Vorsitzende.

Die etwa 70 Helfer verteilten an den Verpflegungsstationen Getränke, vor allem heißer Tee war gefragt. Auf Wasser oder Cola griffen nur die wenigsten Athleten zurück. Am Ende erreichten fast alle Läufer unbeschadet das Ziel. Nur eine Starterin zog sich einen Muskelfaserriss zu. Nach dem herausfordernden Lauf freuten sich alle Teilnehmer besonders über eine heiße Dusche.

1
IMG_3883
1
galerie12
1
galerie18
1
galerie21
1
galerie23
1
galerie27
1
galerie28
1
galerie31
1
galerie33
1
galerie34
1
galerie36
1
galerie39
1
galerie40
1
galerie41
1
galerie42
1
galerie43
1
galerie44
1
galerie50
1
galerie53
1
galerie56
1
galerie57
1
galerie60
1
galerie61
1
galerie62
1
galerie64
1
galerie67
1
galerie72
1
galerie73
1
galerie75
1
galerie76
1
galerie79
1
galerie80
1
galerie82
1
galerie84
1
galerie85
1
galerie86
1
galerie89
1
galerie94
1
galerie96
1
galerie97
1
galerie98
1
galerie99
1
galerie101
1
galerie102
1
galerie104
1
galerie106
1
galerie111
1
galerie114
1
galerie118
1
galerie124
1
galerie128
1
galerie142
1
galerie144
1
galerie147
1
galerie158
1
galerie159
1
galerie163
1
galerie175
1
galerie176
1
galerie177
1
galerie179
1
galerie183
1
galerie190
1
galerie192
1
galerie193
1
galerie194
1
galerie200
1
galerie204
1
galerie207
1
galerie211
1
galerie227
1
galerie243
1
galerie244
1
galerie246
1
galerie04
1
galerie05
1
galerie07
1
galerie08
IMG_3883
galerie12
galerie18
galerie21
galerie23
galerie27
galerie28
galerie31
galerie33
galerie34
galerie36
galerie39
galerie40
galerie41
galerie42
galerie43
galerie44
galerie50
galerie53
galerie56
galerie57
galerie60
galerie61
galerie62
galerie64
galerie67
galerie72
galerie73
galerie75
galerie76
galerie79
galerie80
galerie82
galerie84
galerie85
galerie86
galerie89
galerie94
galerie96
galerie97
galerie98
galerie99
galerie101
galerie102
galerie104
galerie106
galerie111
galerie114
galerie118
galerie124
galerie128
galerie142
galerie144
galerie147
galerie158
galerie159
galerie163
galerie175
galerie176
galerie177
galerie179
galerie183
galerie190
galerie192
galerie193
galerie194
galerie200
galerie204
galerie207
galerie211
galerie227
galerie243
galerie244
galerie246
galerie04
galerie05
galerie07
galerie08
Springe-Deister-Marathon 2018
Quelle: Scharf
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare