weather-image
15°
...Fußball-Oldies zeigen aber bei zwei Turnieren, dass sie es noch können

Sie sind nicht mehr die Schnellsten

Fußball (jab). Zwei Hallenturniere für Fußball-Oldies stehen am kommenden Wochenende auf dem Programm. Der FC Bennigsen bittet am Sonnabend (14 Uhr) zum Gerd-Hein-Pokal für Ü40-Teams in die Süllberghalle. Beim FC Springe steigt am Sonnabend und Sonntag im Schulzentrum Süd das Turnier um den Autohaus-Siekmann-Cup für Altherren-Mannschaften.

270_008_4239461_spo_ahfcs1.jpg

Zehn Teams treten in Bennigsen in zwei Gruppen an. Die jeweiligen Ersten bestreiten gegen 18.50 Uhr das Finale, die beiden Gruppenzweiten spielen zuvor den dritten Platz aus. Mit dabei sind in Gruppe A Titelverteidiger TSV Nettelrede, Koldinger SV, SC Empelde, FC Wöltingerode und Friesen Bakede. In Gruppe B treten die Gastgeber, SV Elite, SV Wilkenburg, Germania Lüthorst und SG Bernwardswiese an.

Beim FC Springe sind sogar zwölf Teams am Start, darunter mit Titelverteidiger Hannover 96, den Gastgebern, FC Eldagsen und SV Wilkenburg alle vier Halbfinalisten des Vorjahres. Morgen um 11 Uhr startet das Turnier mit der ersten Vorrundengruppe, in der Eldagsen, das Ü40Team des FC Springe, TB Hilligsfeld, Preußen Hameln, SG Flegessen und TuSpo Bad Münder antreten. Um 15.15 Uhr geht es mit der zweiten Gruppe weiter, in der 96, Springe, Wilkenburg sowie Kickers Vahrenheide und Eintracht Lüneburg stehen. Einen Ersatz für den kurzfristig abgesprungenen SV Velber suchte Turnierorganisator Ralf Käß gestern noch.

Aus den Vorrundengruppen erreichen jeweils die ersten Vier die Endrunde am Sonntag (12 Uhr), die erneut in zwei Gruppen ausgespielt wird. Die beiden Topteams jeder Gruppe bestreiten ab 15.15 Uhr die Halbfinals, das Endspiel wird um 16.25 Uhr angepfiffen. Käß hofft auf mehr Publikum als im Vorjahr: „Wir sind zwar nicht mehr so schnell wie früher, aber das Fußball spielen haben die meisten von uns noch nicht verlernt.“

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare