weather-image
22°
Aufsteiger will die ersten Punkte holen

Schicksalsspiel für Völksens Herren gegen Grasdorf II

Tischtennis (ri). Nach den beiden Auftaktsiegen gilt Hüpede-Oerie in der Herren-Bezirksoberliga als Titelkandidat Nummer eins. Jetzt soll gegen Bothfeld der dritte Sieg her.

Zurzeit gut drauf: Bakedes Sascha Wolsky. Foto: jab

Herren-Bezirksoberliga: SpVg Hüpede-Oerie – TuS Bothfeld (Sonntag, 12 Uhr). Alles andere als ein weiterer Sieg wäre für die Gastgeber eine Enttäuschung. Besonders in den Partien des unteren Paarkreuzes ist Hüpede klar favorisiert.

1. Herren-Bezirksklasse 6: TTC Völksen – Germania Grasdorf II (heute, 20 Uhr). Gelingt Schlusslicht Völksen gegen den ebenfalls punktlosen Vorletzten der erste Sieg? Dann könnte der Aufsteiger im Kampf um den Klassenerhalt ein wenig durchatmen.

SpVg Hüpede-Oerie II – SV Ahlem (Montag, 20 Uhr). Gegen den Bezirksliga-Absteiger hängen die Trauben für Hüpede hoch, vor allem, wenn Zeljko Tomicic weiterhin verletzt ausfällt.

2. Herren-Bezirksklasse 3: TTC Adensen-Hallerburg II – MTV Banteln (Freitag, 19.30 Uhr). Nach dem verkorksten Saisonstart (4:4 Punkte) spekuliert Adensen auf den zweiten Saisonsieg. Wer für den verhinderten Robert Schneider zum Einsatz kommt, ist noch offen.

2. Herren-Bezirksklasse 5: TuS Bad Pyrmont II – Friesen Bakede (Freitag, 20.15 Uhr). Die Friesen sind beim Vorletzten klarer Favorit. Besonders Jörn Bannert und Sascha Wolsky waren zuletzt in Topform.

2. Herren-Bezirksklasse 12: FC Bennigsen II – SV Altenhagen II (Sonnabend, 13.30 Uhr). Altenhagen ist zwar noch ungeschlagen, Bennigsen ist aber im Reserven-Derby leicht favorisiert. Die Gastgeber bauen auf ihr starkes unteres Drittel, Altenhagen hofft auf vier bis fünf Einzelzähler von Dirk Reimer, Kevin Scherer und Friedrich Mund.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare