weather-image
20°
1:1 gegen Hüpede/Oerie / Bison gewinnt auch drittes Derby gegen Alvesrode / Bakede souverän

SCA hat Spitzenreiter am Rand der Niederlage

Fußball (jab). Friesen Bakede ist mit einem klaren Sieg aus der Winterpause gestartet. Alferde überraschte mit einem Punkt gegen den Spitzenreiter und Alvesrode verlor auch das dritte Derby der Saison gegen die Bisons.

Matthias Gaßmann (r.) feierte mit den Bisons den dritten Saisonsieg gegen Alvesrode mit André Rusch. Foto: jab

1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

SG Hameln 74 II – Friesen Bakede 0:4 (0:3). Mit den Treffern von Alfredo Buccheri (7.), Marco Hartinger (32.) und Daniel Walter (44.) stellten die Gäste schon vor der Pause die Weichen auf Sieg und schalteten im zweiten Durchgang einen Gang zurück. In Gefahr geriet der Sieg dennoch nicht. Alfredo Buccheri erhöhte noch auf 4:0 (79.). Mit einem Heimsieg morgen (19 Uhr) gegen Salzhemmendorf II können die Bakeder ihre Tabellenführung ausbauen.

3. Kreisklasse Hannover-Land

SC Alferde – SpVg Hüpede-Oerie 1:1 (1:0). Bis auf Christian Widemann hatte der SCA erstmals wieder alle Mann an Bord. Das machte sich gleich bemerkbar. Schon in der ersten Minute brachte Sebastian Böhm die Alferder in Führung. Die Platzherren machten fortan das Spiel, die einzige Gästechance der ersten Hälfte machte Keeper René Gebhard zunichte. In Unterzahl nach Gelb-Rot (83.) gelang Hüpede kurz vor Schluss aber doch noch der Ausgleich (84.).

4. Kreisklasse

Hannover-Land

Bison Calenberg – Concordia Alvesrode 2:1 (2:0). Nach Hinspiel und Pokal zog Alvesrode zum dritten Mal gegen die Bisons den Kürzeren. Die Gastgeber gingen schon mit ihrem ersten Angriff durch Thiemo Olesse in Führung (3.) und hatten das Spiel im Griff. Bis auf einen Lattentreffer von Dennis Pape hatten die Gäste nichts zu bieten. Nach der Pause erhöhte Alvesrode den Druck, doch Milan Brandt erhöhte für die Bisons auf 2:0 (60.) Mehr als der Anschlusstreffer von Henning Witte (65.) war für Alvesrode nicht drin. „Calenberg war aggressiver und cleverer“, so Gäste-Coach Uwe Blödorn, „der Sieg war verdient.“

SG Bredenbeck II – SV Mittelrode 5:2 (3:0). Der Spitzenreiter machte aus seinen ersten drei Chancen drei Treffer und sorgte für eine frühe Vorentscheidung. Mittelrode verkaufte sich teuer und Nicolas Glotz sorgte mit einem 25-Meter-Schuss in den Winkel für das Tor des Tages. Torfolge: 0:1 (7.), 0:2 (19.), 0:3 (26.), 1:3 Sebastian Lamm (50./ Foulelfmeter), 1:4 (75.), 1:5 (80./Eigentor), 2:5 Glotz (88.).

SpVg Hüpede/ Oerie II – SV Steinkrug 3:2 (2:2). Als die Tore gefallen waren, hagelte es Rote Karten. Andreas Philippi (76.) und einen Hüpeder (83.) erwischte es jeweils wegen Beleidigung, Hassan Ekin nach einer Notbremse (85.). Torfolge: 1:0 (7.), 1:1 Hasan Cansi (9.), 1:2 Dirk Wahle (13.), 2:2 (45.), 3:2 (57.). Bes. Vork.: Hüpede schießt Handelfmeter über das Tor (24.).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare