weather-image
17°
Nach 21 Jahren geht die Deutsche Meisterschaft an den Deister / Erzrivale Cronenberg ausgeschaltet

SC Bison U 20-Juniorinnen gewinnen den Titel

Rollhockey. Die große Hallenuhr zeigt 18.26 Uhr – da ertönt die Schlusssirene, und ein riesengroßer Jubel entbrennt auf der Zuschauertribüne und im weiten Rund der Sporthalle des SC Bison Calenbeg: In diesem Moment hatte das Team der U 20-Juniorinnen des SC Bison Calenberg die deutsche Meisterschaft errungen. Einen Titel, auf den SC-Manager und -Vorsitzender Klaus Johansson seit 21 Jahren sehnsüchtig gewartet hatte.

So jubelt ein deutscher Meister im Rollhockey: das U 20-Juniorinnenteam des SC Bison Calenberg mit Trainer Tonny van Dongen (lin

Autor:

Dieter Gömann

„Endlich ist es uns gelungen, den Erzrivalen in die Schranken zu weisen. Es sah fast danach aus, als würden wir bei der dritten DM in diesem Jahr erneut nur die Vizemeisterschaft erringen. Die Mädels sind einfach fantastisch“, sprudelte es aus Johansson heraus.

Die fünf Mannschaften spielten zwar in einer Runde jeder gegen jeden, doch die Regie hatte ein glückliches Händchen, dass die vorletzte Begegnung zwischen TuS Düsseldorf-Nord und SC Moskitos Wuppertal (2:6) die Entscheidung um den dritten Platz brachte, während in der Schlusspartie zwischen dem SC Bison Calenberg und dem RSC Cronenberg (3:3) – beide Teams waren bis dahin verlustpunktfrei – die deutsche Meisterschaft entschieden wurde.

Nach den beiden klaren Erfolgen gegen TuS Düsseldorf-Nord (10:3) und SC Moskitos Wuppertal (9:1) benötigte der Gastgeber ein Unentschieden, um aufgrund des besseren Torverhältnisses den Titel zu gewinnen.

Herrentrainer Tonny van Dongen vertrat Damentrainer Milan Brandt und gab die richtigen Tipps: Annika Hasenheit, Julia Kühnold, J
  • Herrentrainer Tonny van Dongen vertrat Damentrainer Milan Brandt und gab die richtigen Tipps: Annika Hasenheit, Julia Kühnold, Jessica Hasenheit, Jessicsa Hain und Janna Johansson (v. l.).

Und die zweimal 20 Minuten waren wirklich nichts für schwache Nerven. In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte, in der beide Torfrauen über sich hinaus gewachsen waren, gelang Cronenberg in der 17. Minute die Führung, die die Westdeutschen mit in die Halbzeitpause nahmen.

Unverändert die Situation im zweiten Durchgang, wenngleich die Bisons eine optische Überlegenheit erzielten und dem Ausgleich näher waren als der Gegner dem 2:0. Das aber fiel dann in der 35. Minute. Fünf Minuten Spielzeit bis zum Abpfiff, und damit den Titel gewonnen zu haben, können im Rollhockey für ein Team zu einer Unendlichkeit werden.

So auch für den Titelverteidiger RSC Cronenberg, denn Jana Johansson (36.) erzielte den Anschlusstreffer, doch wiederum 60 Sekunden später stellte Cronenberg den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Noch drei Minuten Spielzeit und den Gastgeberinnen fehlten zwei Tore am alles entscheidenden Unentschieden.

Angepeitscht von den 80 eigenen Fans, spielten nur noch die Gastgeberinnen, während Cronenberg bemüht war, vor dem eigenen Tor alle Angriffe abzuwehren. Riesenstimmung dann, als Natalie Sudin (38.) den Anschlusstreffer erzielte.

Es kam die letzte Minute (40.), und noch immer führten die Gäste mit 3:2, und es waren nur noch 45 Sekunden zu spielen. Da nahm sich Julia Kühnold ein Herz, zog mit einem Distanzschuss ab und die Kugel landete im gegnerischen Tor. 41 Sekunden vor dem Ende war das 3:3-Remis perfekt.

Überschwängliche Freude. Und als wenig später die Schlusssirene ertönte, kannte der Jubel keine Grenzen und zehn Bison-Spielerinnen lagen sich glückselig in den Armen und feierten ausgelassen den Gewinn der deutschen Meisterschaft.

Weiteren Ergebnisse: RSC Cronenberg - SC Moskitos Wuppertal 2:1, TuS Düsseldorf - RSC Cronenberg 3:4. Endstand: 1. SC Bison Calenberg, 5:1 Punkte, 22:7 Tore; 2. RSC Cronenberg, 5:1/6:4; 3. SC Moskitos Wuppertal, 2:4/8:13; 4. TuS Düsseldprf-Nord, 0:6/8:20.

SC Bison Calenberg: Jana Jacobs, Melanie Kirmse – Julia Kühnold (8 Tore), Anna Hartje (5), Jana Johansson (1), Annika Hasenheit, Jessica Hasenheit, Natalie Sudin (6), Jessica Hain, Lisa Dobratz (2).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare