weather-image
Basketball: 83:50 im Kellerduell gegen Sarstedt

Rossi führt BC Springe zum wichtigen Heimsieg

Springe. Die wichtigen Spiele in dieser Saison gewinnt der BC Springe. Das 83:50 (37:32) gegen den TKJ Sarstedt war erst der zweite Sieg in der laufenden Spielzeit – aber auch der zweite gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.


Dabei mussten die Springer ohne den privat verhinderten Sören Nold und den am Rücken verletzten Florian Debbertin auskommen. Doch Bernd Rossi und Rafael Chudzik übernahmen die Verantwortung und sorgten für eine beruhigende 14:7-Führung nach fünf Minuten. Rossi war auch während der restlichen Partie von seinem Gegenspieler kaum zu stoppen.

Die Gastgeber waren über drei Viertel der Partie die klar bessere Mannschaft. Nur im zweiten Viertel ließen sie Sarstedt durch Nachlässigkeiten in der Defensive herankommen – in dieser Phase verkürzte das Schlusslicht von 32:17 auf 37:32. Nach dem Seitenwechsel baute der BC seine Führung dann aber kontinuierlich aus. Neben Rossi bewies vor allem Sven Sporleder in der zweiten Hälfte ein sicheres Händchen und machte von der Bank kommend starke 18 Punkte.

Im nächsten Heimspiel am 23. Januar empfangen die Springer Grasdorf II – wieder ein direkter Konkurrent.

BC Springe: Rossi (26), Sporleder (18), Chudzik (17), Kacinkevicius (15), Wolff (5), Sventoraitis (2), Pilarski.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare