weather-image
22°
Pause kam zur rechten Zeit / Bürst-Elf in Bestbesetzung zum starken Aufsteiger Eintracht Exten

Personallage entspannt sich beim FC Eldagsen

Fußball (jab). Die Pause hat Bezirksligist FC Eldagsen gut getan. Die Partie gegen Stadthagen war am vergangenen Wochenende ausgefallen. Zeit für einige angeschlagene Akteure, sich zu erholen. Im Auswärtsspiel am Sonntag (15 Uhr) bei Aufsteiger Eintracht Exten sind somit wieder alle Spieler an Bord.

Benjamin Timmermann (l.) ist seit Wochen in Topform.

So ist auch bei André Gehrke, der sich fast acht Wochen lang mit Knieproblemen herumplagte und vor den Spielen Schmerztabletten schluckte, „wieder alles tacko“. Der Kapitän leitete in den vergangenen zwei Wochen das Training, weil Coach Karsten Bürst nach einer Schulterverletzung ausfiel. „Wir waren am Dienstag zu zwölft beim Training“, so Gehrke, „das ist für uns schon ganz gut, wir haben ja nur 16 Spieler.“ Auch Marius Westenfeld hat sich wieder fit gemeldet – im letzten Spiel bei Union Stadthagen war er mit Magenproblemen ausgewechselt worden. Matthias Hüsam hat seine Grippe auskuriert, Sebastian Westenfeld seine Sperre abgesessen.

Exten, derzeit Vierter, ist furios in die Saison gestartet, war zwischenzeitlich sogar Erster. Viel wissen die Eldagsener aber nicht über ihren kommenden Gastgeber. Nur, dass sie mit Matthias Appel einen gefährlichen Stürmer haben, der allein beim 6:3-Sieg gegen Barsinghausen viermal traf. Auf ihn darf wohl Benjamin Timmermann aufpassen, der seit Wochen in bestechender Form spielt

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare