weather-image
19°
Eimbeckhausen gastiert beim VfB Hemeringen

Nur Konter zu verbessern

Fußball (jab). 5:0 gegen Salzhemmendorf – der VfB Eimbeckhausen war am vergangenen Wochenende auf den Punkt genau fit für den Neustart nach der Winterpause. Am Sonntag (15 Uhr) geht die Reise für die Eimbeckhäuser nun zum Tabellen-Vorletzten VfB Hemeringen.


Eigentlich ein Pflichtsieg für die Gäste. Doch auch Hemeringen, das sich in der Winterpause mit Daniel Magaschütz (Klein Berkel) und Björn Bertram (Preußen Hameln) verstärkte, feierte am vergangenen Wochenende einen 5:0-Erfolg gegen Wallensen. Eimbeckhausens Spielertrainer Michael Wehmann ist nicht unglücklich darüber: „So weiß jeder, dass es kein Selbstgänger wird“, sagt er. „Schon der Hinspielsieg ist uns nicht in den Schoß gefallen.“

Gegen Salzhemmendorf stand beim VfB vor allem die Abwehr bombensicher. Und im Angriff war Wehmann nicht der Alleinunterhalter, sondern gleich vier Eimbeckhäuser trafen. „Das darf keine Eintagsfliege sein“, so der Coach, der am Auftritt seiner Elf allenfalls zu bemängeln hatte, dass sie ihre Konter nicht konsequent nutzte.

Das soll gegen Hemeringen besser werden: „Die haben 83 Gegentore kassiert“, so Wehmann, „da müssen wir den Hebel ansetzen.“

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare